Aerosieger.de

Das Luftfahrt-MAGAZIN

Montag, 27. März 2017, 18:20 Uhr

METAR/TAF

METAR/TAF Airport-Wetter | Aerosieger.de - Das täglich aktuelle Fliegermagazin

Airport Wetter

Flughafenkennung
4-stelliger ICAO-Code:

Anzeige

BER gibt neuen Flugplan und Personalie bekannt

27. Mär 2017 - 14:37 Uhr

Der Sommerflugplan 2017 ab Berlin hat eine Vielzahl neuer und attraktiver Destinationen im Gepäck. Insgesamt 84 Fluggesellschaften verbinden Berlin und Brandenburg mit 178 Zielen in 57 Ländern. Der Sommerflugplan tritt am 26. März 2017 in Kraft. Mit insgesamt 20 Interkontinentalverbindungen, davon 13 Langstrecken, 89 Europazielen, neun Inlandsverbindungen sowie gestiegenen Frequenzen, bietet der Sommerflugplan ab Tegel ausgezeichnete Verbindungen in die Welt.Unterdessen gab die Flughafenbetreiberin BER knapp bekannt, dass der erst kürzlich angetretene Christoph Bretschneider das Unternehmen wieder verlässt.

Feuerwehr am Hahn-Airport erhält DFFA

27. Mär 2017 - 13:06 Uhr
Feuerwehr am Hahn-Airport erhält DFFA

Die Feuerwehrleute des Flughafens Hahn sind topfit. Sie belegten beim Wettbewerb zum Deutschen Feuerwehr-Fitnessabzeichen (DFFA) zwei Plätze. Die Wachabteilung II kann sich über einen ersten Preis, die Wachabteilung I über den zweiten Preis freuen.

Erstflug LH 363: PAD – Frankfurt

27. Mär 2017 - 12:45 Uhr
Erstflug LH 363: PAD – Frankfurt

Die Lufthansa hat eine neue Direktverbindung zwischen dem Paderborn-Lippstadt Airport und Frankfurt aufgenommen. Der feierliche Erstflug erfolgte am 26. März 2017. Die sechs wöchentlichen Flüge in die hessische Metropole ergänzen die Lufthansa-Strecke zum Drehkreuz München. Insgesamt können Reisende ab PAD damit jede Woche 34 Mal Anschlussverbindungen zu einer Vielzahl an Destinationen nutzen.

Ziele und Airlines: Neue am Flughafen Frankfurt

25. Mär 2017 - 15:33 Uhr
Ziele und Airlines: Neue am Flughafen Frankfurt

In diesem Sommerflugplan starten am Flughafen Frankfurt insgesamt 96 Airlines zu 299 Zielen in 97 Ländern der Welt. Das sollen sogar weltweit die meisten Nonstop-Flüge sein. Die 139 Interkontinental-Verbindungen heben indes Frankfurts ausgezeichnete Stellung als internationales Luftverkehrsdrehkreuz hervor.

Grundstein für The Circle am Flughafen Zürich gelegt

25. Mär 2017 - 15:06 Uhr

Der renommierte Architekt Riken Yamamoto skizzierte die architektonische Vision von THE CIRCLE einst auf eine gewöhnliche Papierserviette. Mit der Grundsteinlegung acht Jahre später wird diese Vision immer sicht- und spürbarer. The Circle entsteht am besterschlossenen Ort der Schweiz. Gemeinsam mit Miteigentümerin Swiss Life AG und weiteren Partnern und im Beisein zahlreicher Gäste aus Politik und Wirtschaft wurde nun der Grundstein unter den künftigen Hauptplatz und damit die Basis für die weitere Entwicklung dieses einzigartigen Standorts gelegt. Attraktive Büroflächen, zwei Hotels der Hotelgruppe Hyatt mit Convention Centre, ein medizinisches Kompetenzzentrum des Universitätsspitals Zürich, unterschiedliche Markenwelten sowie Kunst, Kultur, Gastronomie und Bildung sollen das Großprojekt The Circle zu einer kulturellen und wirtschaftlichen Bereicherung über die Flughafenregion hinaus machen.

Tower der Flugsicherung in Berlin steht seit fünf Jahren

24. Mär 2017 - 20:20 Uhr
Tower der Flugsicherung in Berlin steht seit fünf Jahren

In der Nacht vom 24. auf den 25. März 2012, pünktlich vor dem seinerzeit geplanten BER-Eröffnungstermin, begann mit der Inbetriebnahme des Towers BER ein neues Stück Berliner Flugsicherungsgeschichte. Seither sorgt die DFS Deutsche Flugsicherung GmbH von dort aus für einen sicheren Verkehr am und um den Flughafen Schönefeld – und wird das auch tun, wenn der BER in Betrieb geht.

Skulptur zum Gedenken für die Opfer von 4U9525 enthüllt

24. Mär 2017 - 20:02 Uhr

Zwei Jahre nach dem Absturz des Germanwings-Flugs 4U9525 wurde heute in Le Vernet in den französischen Alpen eine Skulptur zum Gedenken an die Opfer enthüllt. Im Rahmen der Gedenkfeier zum zweiten Jahrestag des Unglücks, an der über 500 Angehörige aus aller Welt teilnahmen, übergab Carsten Spohr, Vorstandsvorsitzender der Deutschen Lufthansa AG, die "Sonnenkugel" des deutschen Künstlers Jürgen Batscheider an die Angehörigen. Bei dem Gedenkelement handelt es sich um eine vergoldete Kugel mit einem Durchmesser von fünf Metern, die aus 149 Elementen besteht. In ihrem Innern befindet sich ein kristallförmiger Zylinder, in dem Holzkugeln eingeschlossen werden, die die Angehörigen der Opfer mit persönlichen Erinnerungsstücken befüllen können.

Luftretter gemahnen Motorradfahrer zu Vorsicht und Übung

24. Mär 2017 - 19:55 Uhr
Luftretter gemahnen Motorradfahrer zu Vorsicht und Übung

Die Motorradsaison 2017 hat begonnen – und schon steigt die Anzahl der Verkehrsunfälle von Zweirädern, zu denen die Besatzungen der DRF Luftrettung alarmiert werden. So wurde auch der Mannheimer Hubschrauber im März zu einem Einsatz in den Odenwald gerufen, um einen schwerverletzten Motorradfahrer notärztlich zu versorgen und so schnell und schonend wie möglich in eine Spezialklinik zu transportieren.

Flugplatz Dübendorf: Bund will bedarfsgerechte Umsetzung

24. Mär 2017 - 19:46 Uhr

Der Militärflugplatz Dübendorf soll wie vom Bund 2014 beschlossen als ziviles Flugfeld betrieben werden. Der Zuschlag ging an die Flugplatz Dübendorf AG. Der von den Standortgemeinden inzwischen eingebrachte Vorschlag für einen "historischen Flugplatz mit Werkflügen" wurde vom Bund geprüft. Die Abklärungen haben ergeben, dass er operativ weitgehend umsetzbar wäre, aber wichtige Anforderungen des Bundes nicht erfüllt. Der Bund ist jedoch bereit, zusammen mit dem Kanton Zürich und den Standortgemeinden nach Möglichkeiten zu suchen, wie ihren Bedürfnissen und Anliegen Rechnung getragen werden kann. Dies soll im Rahmen des SIL-Prozesses erfolgen.

A400M für die RMAF bringt Hilfsgüter nach Malaysia

24. Mär 2017 - 15:51 Uhr
A400M für die RMAF bringt Hilfsgüter nach Malaysia

Die Royal Malaysian Air Force (RMAF) hat von Airbus ihren vierten A400M Lufttransporter erhalten. Dabei haben Airbus und das spanische Rote Kreuz mit dem Flugzeug eine Frachtsendung humanitärer Güter von Sevilla nach Malaysia mitgeführt.

Flughafen Wien erläutert CO2-Faktoren

24. Mär 2017 - 15:31 Uhr

Die in Mitteilungen von Global 2.000 und WWF dargelegte Argumentation bezüglich steigender CO2-Emissionen bezeichnet der Flughafen Wien als völlig falsch. Bei den gemäß EU-Recht für Österreich gültigen CO2-Zielen ist der Flugverkehr ausdrücklich ausgenommen. Das Klimaschutzgesetz kann für ein für frühestens 2025 geplantes Projekt gar nicht zur Anwendung kommen, da seine Gültigkeit 2020 ausläuft. Zu Angaben verschiedener Umweltorganisationen zum Thema dritte Piste stellt die Flughafen Wien AG klar, dass die Verhinderung dieses Einzelprojekts kein Gramm CO2 einspart und daher nichts zum Erreichen der Klimaziele beitragen kann.

2.000 Flying Nannys bei Etihad Airways ausgebildet

24. Mär 2017 - 15:11 Uhr
2.000 Flying Nannys bei Etihad Airways ausgebildet

Etihad Airways verzeichnet die 2.000. Ausbildung zur Flying Nanny. Die Flying Nannys kümmern sich um Etihads jüngste Gäste auf Langstrecken-Flügen und sorgen mit Spielen und besonderer Betreuung dafür, dass ihr Aufenthalt an Bord besonders spannend und kurzweilig wird. Gleichzeitig setzt die Airline die Zusammenarbeit mit dem Norland College fort, einer angesehenen Einrichtung in Großbritannien, die auf frühkindliche Erziehung spezialisiert ist.

Flugplan im Sommer bringt neue Ziele ab Zürich

24. Mär 2017 - 11:31 Uhr

Im Sommerflugplan am Flughafen Zürich intensiviert SWISS ihre Flugbewegungen und bietet neue Verbindungen nach Bergen, Cork, Westerland, Figari und Nis an. Diese Destinationen werden zwei Mal in der Woche bedient. Edelweiss Air fliegt neu zweimal wöchentlich zu den Langstrecken-Destinationen Cancun, San Jose und San Diego. Star Alliance-Member Air China kehrt ab dem 07. Juni 2017 an den Flughafen Zürich zurück. Die Airline fliegt vier Mal pro Woche die Strecke Zürich – Peking und zurück. Die Germania Flug AG vergrößert diesen Sommer ihr Streckennetz mit Flügen zwei Mal pro Woche nach Jerez de la Forntera, Marsa Alam, Rostock, Nis und Ankara. Für Besucher ist am Flughafen zudem die Zuschauerterrasse geöffnet.

Gefahren von Weltraumschrott: Experten beim ESOC

24. Mär 2017 - 11:14 Uhr

Zurzeit umrunden etwa 750.000 Objekte von mehr als 1 cm Größe die Erde, und zwar mit einer Geschwindigkeit von durchschnittlich 40.000 km/h, was bei einem Aufprall auf Weltraumgerät in etwa die Energie einer Handgranatenexplosion freisetzen würde. Die Konsequenzen für den Satellitenbetrieb können also erheblich sein. Im ESA-Raumflugkontrollzentrum ESOC in Darmstadt wird deshalb vom 18. bis 21. April wieder die nun siebte Europäische Konferenz über Weltraumtrümmer stattfinden. Führende Wissenschaftler, Ingenieure, Manager, Betreiber von Raumfahrtinfrastrukturen, Industrieunternehmen, Hochschulen und Entscheidungsträger aus allen wichtigen Raumfahrtnationen erhalten auf diesem in seiner Art einmaligen Forum Gelegenheit zum Austausch.

Anzeige
« 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 »
(L6_2_139)
Seite erstellt in 0.3297539 Sekunden.