Aerosieger.de
Das Luftfahrt-MAGAZIN
Donnerstag, 23. September 2021, 07:14 Uhr
Facebook

METAR/TAF

Airport Wetter

Flughafenkennung
4-stelliger ICAO-Code:

Bombardier Q400 besiegelt größtes Geschäft

 

03. Okt 2017 - 13:27 Uhr


Wirtschaft

Die Bombardier Q400 hat ihren größten Kauf, mit der SpiceJet Limited aus Gurgaon in Indien, abgeschlossen. Die erste Vereinbarung dazu wurde auf der Paris Air Show getroffen. Die Airline will bis zu 50 Flugzeuge der Q400 nehmen. Es ist die größte Bestellung von Turboprop-Passagierflugzeugen. Insgesamt wächst die weltweite Flotte damit auf über 600 Maschinen dieses Typs. Wenn die Zulassungsverfahren dieses Musters für 90 Sitze abgeschlossen ist, wird die Airline automatisch zum ersten Betreiber der Turbopropellerflugzeuge mit dieser Kapazität. Seit 2010 hat Spiecejet 15 Q40 bekommen.


Die jetzige Anschaffung besteht aus 25 Flugzeugen, mit Optionen auf 25 weitere und hat einen Wert von 1,7 Mrd. US-Dollar nach Listenpreisen. Hersteller Bombardier nennt für die Turboprops der Q-Serie und Regionaljets der CRJ-Serie einen Zuwachs in der Region Australasien, wo demnach ca. 380 Flugzeuge im Flugdienst sind, davon über 240 der Q-Serie. Die Festbestellungen der Bombardier Q400 liegen nun bei 610 Flugzeugen. SpiceJet führt ca. 380 tägliche Flüge zu 50 Zielen durch, davon sieben internationale Ziele. Die Flotte umfasst neben 20 Bombardier Q-400 auch 35 Boeing 737NG.


Diesen Beitrag empfehlen

(D410-81_139)
Seite erstellt in 0.4609308 Sekunden.