Aerosieger.de
Das Luftfahrt-MAGAZIN
Sonntag, 28. November 2021, 06:39 Uhr
Facebook

METAR/TAF

Airport Wetter

Flughafenkennung
4-stelliger ICAO-Code:

Langstreckenflugzeuge: neue Standplätze in Zürich

 

12. Okt 2017 - 21:37 Uhr


Info und News

In der Zone West des Flughafens Zürich konnten heute zwei neue Standplätze für Langstreckenflugzeuge in Betrieb genommen werden. Damit ist die erste Teiletappe der Entwicklung Zone West abgeschlossen. Da heute vermehrt größere Flugzeuge zum Einsatz gelangen, besteht am Flughafen Zürich insgesamt ein Mangel an Vorfeld- und Abstellflächen. Die Zone West ist eines der letzten Entwicklungsgebiete auf dem Flughafenperimeter, das für aviatische Nutzungen wie Flugzeugstandplätze verwendet werden kann. Auf einer Fläche von rund 16,8 Hektaren realisiert die Flughafenbetreiberin dort deshalb über die nächsten Jahre ein flexibel nutzbares Vorfeld, auf dem bedarfsgerecht neue Standplätze entstehen.


Die erste Teiletappe konnte jetzt nach eineinhalb Jahren Bauzeit mit der Inbetriebnahme von zwei neuen Standplätzen für Flugzeuge bis zur Kategorie E (z.B. Größe einer Boeing 777 oder eines Airbus A340) pünktlich abgeschlossen werden. Erschlossen werden die neuen Standplätze durch die Verlängerung des Rollwegs nach Norden. Mittelfristig werden in der Zone West mit der Realisierung der weiteren Teiletappen zusätzliche Standplätze entstehen, die flexibel nutzbar sind.


Die neuen Standplätze befinden sich in unmittelbarer Nähe des beliebten Spotterhügels auf der Westseite des Flughafens mit Sicht auf die Kreuzung der Piste 10/28 mit 16/34. Dort laden seit Ende April 2017 die vier Meter hohe Aussichtsplattform und ein gastronomisches Angebot Spotter und Besucher gleichermassen zum Verweilen ein. Bis Ende Oktober 2017 werden im Flughafenzaun zudem wieder 14 Gucklöcher angebracht, so dass auch vom Boden aus Fotos des Flugbetriebs möglich sind.


Diesen Beitrag empfehlen


Anzeige

Partner

Aerosieger Partner
Luftfahrtmagazin.de
Computertoday.de
(D410-81_139)
Seite erstellt in 0.531193 Sekunden.