Aerosieger.de
Das Luftfahrt-MAGAZIN
Dienstag, 16. Oktober 2018, 13:55 Uhr
Facebook

METAR/TAF

Airport Wetter

Flughafenkennung
4-stelliger ICAO-Code:

Aviatar holt jetzt auch b2b-aero an Board

 

23. Okt 2017 - 23:15 Uhr


Technik

Lufthansa Technik AG erweitert die Produktpalette ihrer digitalen AVIATAR-Plattform mit b2b-aero. Der Anbieter von Diensten zur Verwaltung und Nachverfolgung von Reparatur-Daten (sogenannte "repair data and tracking management services"), hat seine rasch wachsenden "Capabilities App"-Lösung in die offene, modulare und neutrale Plattform AVIATAR von Lufthansa Technik integriert. Die "Capabilities"-App von b2b-aero ermöglicht den Nutzern das Finden und Vergleichen von Angeboten für Test-, Reparatur- und Überholungs-Dienste für spezifische Teilenummern von Flugzeug-Teilenummern. Sie konsolidiert relevante Informationen zu den benötigten Teilen einerseits mit dem Bestand der Lieferanten andererseits und gewährt so den Zugang zu fundiertem industriespezifischem Wissen über Preise, Leistungsfäh igkeit der jeweiligen Reparaturstation und Zertifizierungen.

Und schließlich ermöglicht es die App, online bei ausgewählten Lieferanten Preise oder Angebote anzufragen. Derzeit listen über 620 Reparaturstationen mehr als 3,3 Millionen Reparaturqualifikationen und über 10.000 PDF-Zertifikate von verschiedenen Behörden. Jeden Monat werden ca. 10.000 Preisanfragen an Kunden auf der ganzen Welt versandt.

Digitalisierungsschub für Komponenten-Prozesse

b2b-aero gilt als der führende ‘repair data and tracking'-Dienstleister in der Luftfahrt-Branche. Die OneAeroMRO-Solutions aus dem Haus bieten allen AVIATAR-Kunden einen essentiellen Wert. Für die offene, modulare Plattform AVIATAR stellt die Integration der ‘Capabilities'-App von b2b-aero einen echten Meilenstein dar. Software soll allen AVIATAR-Nutzern einen beachtlichen Wert bringen und treibt dabei die Digitalisierung von Komponenten-Prozessen voran. b2b-aero ist dabei der erste Partner, der das ‘Software Development Kit' (SDK) von Lufthansa Technik nutzt. Das Portfolio an Partnern und ensprechend an Services solle noch weiter wachsen.

Diesen Beitrag empfehlen

(D410-81_139)
Seite erstellt in 0.3831341 Sekunden.