Aerosieger.de
Das Luftfahrt-MAGAZIN
Dienstag, 16. Oktober 2018, 13:55 Uhr
Facebook

METAR/TAF

Airport Wetter

Flughafenkennung
4-stelliger ICAO-Code:

Flügelkasten des neuen MC-21 im Stresstest

 

24. Nov 2017 - 23:25 Uhr


Technik

Flügelkasten des neuen MC-21 im Stresstest

Experten setzten den Flügelkasten des neuen MC-21-300 im Institut TsAGI besonderen Belastungen aus. Der MC-21 wird von dem Russischen Konsortium Irkut Corporation gebaut und hat erst kürzlich weitere Testflüge absolviert, nachdem das Passagierflugzeug in die Nähe Moskaus überführt worden war.


Denn im Oktober hatte es das "Irkutsk-2" Airfield, das Irkutsk-Flugzeugwerk, verlassen, und wird nun im Flugforschungsinstitut weiter getestet. Der MC-21, eingedeutscht MS-21, flog dazu erst kürzlich drei Stunden auf verschiedenen Höhen zwischen 6.000 und 12.000 Metern.


Im Central Aerohydrodynamic Institute (TsAGI) wurde am MC-21-300 jetzt eine Reihe statischer Tests am Flügelkasten, an dem große Lasten wirken und der aus Verbundmaterial besteht, durchgeführt. Die Besonderheit ist am MC-21, das auch die Flügel aus Verbundwerkstoffen bestehen. Dies verspricht Treibstoffeinsparungen aufgrund des leichten Materials, in der Kategorie von Flugzeugen mit Standardrumpf ein Wettbewerbsvorteil.


Nach ersten Tests war die Struktur noch einmal verstärkt worden. Nun hat der Flügelkasten die Maximalbelastungen wie im Flugbetrieb ohne Beschädigungen überstanden.


Fotogalerie

Diesen Beitrag empfehlen

(D410-81_139)
Seite erstellt in 0.3902521 Sekunden.