OK
Hinweis: Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr erfahren
Aerosieger.de
Das Luftfahrt-MAGAZIN
Mittwoch, 13. Dezember 2017, 19:36 Uhr
Facebook

METAR/TAF

Airport Wetter

Flughafenkennung
4-stelliger ICAO-Code:

Lufthansa Technik startklar für LEAP-Triebwerke 2018

 

06. Dez 2017 - 12:19 Uhr


Wirtschaft

Lufthansa Technik bereitet sich in Hamburg derzeit darauf vor, für die Triebwerke LEAP-1A (Airbus A320neo) und LEAP-1B (Boeing 737 MAX) von CFM International On-Wing- und MRO-Services anzubieten. Damit ist Lufthansa Technik einer der ersten MRO-Anbieter, der Kunden weltweit bereits in der Frühphase ihres LEAP-Betriebs unterstützt. Neben dem Aufbau von Reparaturkapazitäten für das LEAP Triebwerk, Mitarbeiter-Schulungen und Investitionen in das notwendige Werkzeug wird sich Lufthansa Technik auch auf den Ausbau von mobilen Airline Support Teams (AST) fokussieren.


Lufthansa Technik will dann Dienstleistungen für den gesamten Lebenszyklus des LEAP-Motors anbieten. Entsprechend dem MRO-Bedarf und der Motorlebenszyklusphase umfasst dies: Triebwerksüberholung, Teilereparatur, On-Wing-Support und innovative Ingenieursdienstleistungen. Sukzessive werden dafür umfassende Kapazitäten aufgebaut.


Mit LEAP die Zukunft im Visier


Bernhard Krüger-Sprengel, Vice President Engine Services bei Lufthansa Technik bezeichnete es als Meilenstein, einer der ersten Anbieter von LEAP-Services zu werden – in der langjährigen und intensiven Zusammenarbeit mit CFM International. Lufthansa Technik will so auch in Zukunft eine zentrale Rolle in der Instandhaltung von Triebwerkstechnologien der nächsten Generation spielen.


Diesen Beitrag empfehlen

(L6_2_139)
Seite erstellt in 0.3274059 Sekunden.