Aerosieger.de
Das Luftfahrt-MAGAZIN
Samstag, 25. September 2021, 20:31 Uhr
Facebook

METAR/TAF

Airport Wetter

Flughafenkennung
4-stelliger ICAO-Code:

Reisetag am Sonntag zeigt Ziele ab Dresden

 

06. Jan 2018 - 23:51 Uhr


Reisen

Strandurlaub oder Städtereise – der Flugplan des Dresdner Flughafens bietet viele Möglichkeiten, die Welt zu bereisen. Wer einen Flug oder eine Flugreise ab Dresden für Frühjahr, Sommer oder Herbst 2018 sucht, wird am Reisetag im Terminal fündig. Die Reisebüros auf der Abflugebene – Dresdens größter Reisemarkt – bieten am Sonntag, 07. Januar 2018, von 10:00 bis 18:00 Uhr geöffnet und haben verschiedene Sonderaktionen geplant. So verlost das "Holiday Land Reisebüro" unter allen Buchungen, die an diesem Tag getätigt werden, einen Reisegutschein. Das Reisezentrum kerolina.de und ANEX präsentieren preisgünstige Angebote für die Dominikanische Republik und Kuba.Der Eintritt zum Reise- und Erlebnistag ist frei.


Frühbucherrabatte, Aktionen und neue Ziele


Für die Sommersaison gibt es bei den Reiseveranstaltern derzeit großzügige Frühbucherrabatte. Neu ab Dresden sind im Sommerflugplan die Ziele Athen, Bodrum (Türkei), Barcelona, Bastia (Korsika), Dubai, Lamezia Terme (Italien), Malta, Marsa Alam, Monastir (Tunesien), St. Petersburg und Thessaloniki. Zum Sommerflugplan, der Ende März beginnt, stehen bereits 41 Destinationen fest, die von Dresden direkt angeflogen werden. Mit nur einem Umstieg an internationalen Drehkreuzen gelangt man zu vielen weiteren Badestränden und Metropolen weltweit.


Wer eine Fernreise plant, ist beim Reisetag ebenfalls richtig. Die Flug-gesellschaften bieten den Dresdner Passagieren viele praktische Anschlüsse zu Urlaubszielen und Metropolen auf allen Kontinenten an zum Beispiel nach Kuba, Thailand, Florida, New York oder auf die Malediven. Die Umsteigezeiten am jeweiligen Drehkreuz sind in der Regel kurz und die Vielzahl der Zubringerflüge ermöglicht eine flexible Reiseplanung.


Sachsens schnellster Skilangläufer


Bereits eine knappe Woche vor Austragung des FIS Skiweltcup Dresden wird am 07. Januar Sachsens schnellster 100-Meter-Skilanglauf-Sprinter ermittelt. Dafür präpariert der Winterdienst am Flughafen Dresden eine circa 140 Meter lange Schneefläche, direkt auf dem Vorfeld vor dem Flughafen Terminal. Die Wettkampfleitung übernimmt Georg Zipfel, ehemaliger Ski-Langlauf-Profi und früherer Langlauf-Bundestrainer. Er gewährleistet, dass der Wettkampf unter professionellen Voraussetzungen abläuft.


Da das Sportereignis im Sicherheitsbereich stattfindet, ist die Athletenanzahl auf maximal 30 begrenzt. Bei mehr als 30 Anmeldungen entscheidet das Losverfahren. Zudem müssen die Athleten mindestens 16 Jahre alt sein, über ein "wettkampffähiges" Langlaufniveau verfügen und eine eigene Ausrüstung mitbringen. Die Sportler/innen starten im Prolog zunächst einzeln, Beginn ist um 12:30 Uhr. Für 13:00 Uhr sind die Viertelfinals geplant. Dabei laufen immer zwei Sportler/innen gegeneinander. Insgesamt 44 Läufe in der freien Technik bestimmen am Ende den Sieger und die Siegerin auf der 100-Meter-Strecke.


Der schnellste Sachse und die schnellste Sächsin erhalten jeweils zwei Fan-Tickets für den Einzelsprint im Skiweltcup am 13. Januar 2018. Die Reisetag-Besucher haben von der Galerieebene beste Sicht auf das Geschehen.


Rahmenprogramm als Freizeitvertreib


Vor und nach dem Wettbewerb am Flughafen Dresden können alle kleinen und großen Besucher Wintersport auf einer großen Leinwand verfolgen. Kinder, die den Sportlern nacheifern möchten, können im Außenbereich des Terminals sofort selbst aktiv werden. Am "Westschiff" erwartet die Nachwuchsathleten der "Skitty-World Nordic Parcours". Dabei handelt es sich um eine kleine, abwechslungsreiche Skilanglaufstrecke. Wetterbedingt ist der Parcours am 7. Januar nur mit Inlinern befahrbar. Die Skates müssen Besucher selbst mitbringen.


Auch im Terminal gibt es zum Reise- und Erlebnistag vielfältige Mitmach-Angebote für Kinder: Biathlon-Laserschießanlage, Eisstockbahn, Eishockey-Torwandschießen, Holz-Spiele-Allee, Kinderschminken mit Märchenfiguren aus dem Disney-Film "Die Eiskönigin", Hüpfburg, Tischkicker und vieles mehr.


Parken und Anfahrt


Das Parken im terminalnahen Parkhaus kostet während des Reisetages pauschal vier Euro. Die Mitarbeiter der Flughafen-Information und der Parkhausaufsicht rabattieren das Einfahrtticket. Darüber hinaus gilt auch zum Reisetag das kostenlose zweistündige Kurzzeitparken auf dem Außenparkplatz PK2. Gegen Vorlage einer Buchungs-/Beratungsbestätigung oder eines Kassenzettels aus einem der Geschäfte oder Cafés im Terminal wird das Einfahrtticket von der Flughafen-Information entsprechend entwertet. Nutzer von Bus und Bahn gelangen mit der S-Bahn-Linie S2 sowie den Buslinien 77 und 80 schnell und bequem zum Dresdner Flughafen.


Diesen Beitrag empfehlen

(D410-81_139)
Seite erstellt in 0.40399 Sekunden.