OK
Hinweis: Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr erfahren
Aerosieger.de
Das Luftfahrt-MAGAZIN
Freitag, 25. Mai 2018, 01:29 Uhr
Facebook

METAR/TAF

Airport Wetter

Flughafenkennung
4-stelliger ICAO-Code:

Eurowings stationiert Boeing 737-800 in Nürnberg

 

24. Jan 2018 - 12:35 Uhr


Wirtschaft

Eurowings stationiert Boeing 737-800 in Nürnberg

Auf dem Weg zu einem flächendeckenden Angebot in Deutschland und Österreich errichtet Eurowings jetzt auch am Flughafen Nürnberg eine neue Basis. Mit einem dort stationierten Flugzeug bietet sollen ab Ende März von Franken die Ziele Mallorca, Heraklion, Catania und Olbia angeflogen werden.


Nürnberg wird damit die zwölfte Basis von Eurowings. Zusätzlich wird die Frequenz auf der bereits bestehenden Strecke Nürnberg – Berlin/Tegel durch einen weiteren Flug am Sonntagabend erhöht.


Flugzeug von Ferienflieger gemietet


Die neuen Nürnberg-Strecken werden mit einer Boeing 737-800 beflogen, die Eurowings von Tuifly angemietet hat. Sonst expandiert Eurowings insbesondere mit Airbus in der Flotte. Das Flugzeug startet acht Mal pro Woche in Richtung Mallorca, jeweils zweimal pro Woche zu den beiden Flughäfen Catania und Olbia auf den italienischen Inseln Sizilien und Sardinien sowie jeweils montags und freitags nach Heraklion auf der griechischen Insel Kreta.



Die Eröffnung einer Basis in Nürnberg ist für Eurowings ein weiterer Meilenstein in einer Phase des schnellen Wachstums. Eurowings Geschäftsführer Oliver Wagner zählt die junge Airline ist mit mehr als 30 Millionen beförderten Fluggästen 2017 klar als die Nummer drei der Low Cost Airlines in Europa. Nach vielen neuen, auch innerdeutschen Strecken ab München komplettiert jetzt die Anbindung von Nürnberg das Portfolio im Süden Deutschlands. Insbesondere Flüge nach Mallorca und zu drei weiteren attraktiven Ferieninseln sollen einen wirtschaftlich sehr erfolgreichen Start in Nürnberg ermöglichen. Die Flüge von dort sollen bereits ab 49,99 Euro buchbar sein.


Bedeutung für Standort


Mit der Stationierung eines Flugzeugs trägt die Fluggesellschaft auch zum Erhalt von Arbeitsplätzen in der Schlüsselindustrie Luftfahrt in Nürnberg bei. Etwa 30 fliegende Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter arbeiten dann direkt für Eurowings, viele weitere im Umfeld des neuen Flugangebots am Nürnberger Flughafen. 


"Das neue Streckenangebot der Eurowings ist eine Bereicherung sowohl für Geschäfts- als auch Privatreisende der gesamten Metropolregion Nürnberg und ergänzt das bestehende innerdeutsche Angebot hervorragend. Eurowings ist die vierte Fluggesellschaft, die ein Flugzeug am Airport Nürnberg stationiert. Das zeigt uns, dass Nordbayern ein attraktiver Markt für Airlines ist und der Flughafen sehr effiziente Prozesse hat", so Flughafengeschäftsführer Dr. Michael Hupe.


Diesen Beitrag empfehlen

(L6_2_139)
Seite erstellt in 0.3423538 Sekunden.