Aerosieger.de
Das Luftfahrt-MAGAZIN
Montag, 18. Juni 2018, 04:01 Uhr
Facebook

METAR/TAF

Airport Wetter

Flughafenkennung
4-stelliger ICAO-Code:

Lufthansa Technik im MRO-Netzwerk für LEAP-Triebwerke

 

09. Mär 2018 - 12:18 Uhr


Wirtschaft

Lufthansa Technik im MRO-Netzwerk für LEAP-Triebwerke

Lufthansa Technik und CFM International (CFM) haben ein CFM Branded Service Agreement (CBSA) abgeschlossen, mit dem Lufthansa Technik Mitglied des Wartungs-, Reparatur- und Überholungs- (MRO)-Netzwerks für LEAP-1A (Airbus A320neo)-Triebwerke wird.


Der MRO-Support-Vertrag ermöglicht es Lufthansa Technik, ihren Kunden weltweit als unabhängiger MRO-Anbieter hochwertige und kostengünstige MRO-Leistungen für LEAP-1A-Triebwerke anzubieten. Das Triebwerk treibt die neue Airbus A320neo-Familie an. Das CBSA umfasst erweiterte Lizenzen, andere kommerzielle Vereinbarungen und eine starke technische Zusammenarbeit.


Ingenieursdienstleister Lufthansa Technik


Im Mittelpunkt stehen dabei die Optimierung der Betriebskosten des LEAP-1A-Triebwerks und die Entwicklung neuer MRO-Dienstleistungen. Im Rahmen der Vereinbarung wird Lufthansa Technik auch eine Reihe von MRO-Leistungen anbieten, die speziell auf die Anforderungen der Kunden und auf die Bedürfnisse des Lebenszyklus des Triebwerks zugeschnitten sind. Dies reicht von der Motorüberholung und Teilereparatur bis hin zum On-Wing-Support bis hin zu Ingenieursleistungen.


"Es ist eine große Freude, einen Anbieter wie Lufthansa Technik im LEAP MRO-Netzwerk begrüßen zu dürfen", sagte Gael Meheust, President und CEO des 50:50-Joint-Venture von GE und Safran Aircraft Engines, CFM International. "Wir haben eine sehr lange, sehr erfolgreiche Zusammenarbeit durch die CFM56-Produktlinie. Das CBSA wird diese Beziehung auf eine ganz neue Ebene heben. Wir sind sehr stolz auf das, was wir mit dem LEAP-Motor in puncto Kraftstoffverbrauch, Zuverlässigkeit und täglicher Nutzung erreicht haben, und unsere Kunden lieben es, diesen Motor zu fliegen. Wir sind davon überzeugt, mit Hilfe der Unterstützung durch Lufthansa Technik unseren Kunden diese Vorteile über die gesamte Lebensdauer des Produkts hinweg bieten können."


Neues Netzwerk für die Zukunft


"Wir sind stolz darauf, dem CFM MRO-Netzwerk beizutreten und unsere bestehende, sehr erfolgreiche Partnerschaft und Zusammenarbeit über die CFM56-Familie hinaus zu erweitern. Das LEAP-Triebwerk repräsentiert die nächste Generation von Flugzeugtriebwerken auf dem neuesten Stand der Technik. Wir freuen uns, unseren Kunden weltweit modernste MRO-Dienstleistungen anbieten zu können und fühlen uns verpflichtet, auch weiterhin nachhaltige Wert- und Kosteneinsparungen für Fluggesellschaften und Leasinggeber und ihre LEAP-Triebwerke zu erzielen", sagt Bernhard Krüger-Sprengel, Vice President Engine Services bei Lufthansa Technik.


Die Vorbereitungen für die Einführung des LEAP-Triebwerks laufen bei Lufthansa Technik bereits. Seit 2017 ist das Unternehmen für LEAP (LEAP-1A und LEAP-1B, für die Boeing 737 MAX) lizenziert, jetzt wurde die Zusammenarbeit mit CBSA für LEAP-1A intensiviert und eine entsprechende Vereinbarung für LEAP-1B ist in Vorbereitung. Der erste LEAP-1A-Besuch im Hamburger Triebwerksshop der Lufthansa Technik wird für Anfang 2019 erwartet.


Diesen Beitrag empfehlen

(L6_2_139)
Seite erstellt in 0.311259 Sekunden.