OK
Hinweis: Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr erfahren
Aerosieger.de
Das Luftfahrt-MAGAZIN
Freitag, 25. Mai 2018, 01:24 Uhr
Facebook

METAR/TAF

Airport Wetter

Flughafenkennung
4-stelliger ICAO-Code:

Tracking verspricht Lösung gegen verlorenes Gepäck

 

19. Apr 2018 - 13:25 Uhr


Zivile Luftfahrt

Tracking verspricht Lösung gegen verlorenes Gepäck

Fluggesellschaften konnten weltweit erneut die Zustellungen von Gepäck verbessern. Dies geht aus dem heute veröffentlichten SITA Baggage Report 2018 hervor. Der positive Trend setzt sich seit über einem Jahrzehnt fort. Seit 2007 sei die Anzahl fehlgeleiteter Gepäckstücke um 70 Prozent gesunken.


Als fehlgeleitetes Gepäckstück wird dabei gezählt, wenn eine Fluggesellschaft oder eine ihrer Abfertigungsgesellschaften das Gepäckstück nach Reklamation des Fluggasts als verspätet, beschädigt oder gestohlen meldet. Inzwischen veröffentlicht SITA seinen alljährlichen Report zum 14. Mal. Das Jahr 2018 markiert einen Wendepunkt für die globale Luftfahrtbrache, da Fluggesellschaften zunehmend intelligente Technologien einsetzen, um Gepäck nachzuverfolgen.


Der Report von SITA beschreibt detailliert, wie sich das Gepäckmanagement derzeit global verändert. Die Passagiere der Fluggesellschaften werden in den nächsten zwei Jahren spürbare Veränderungen wahrnehmen können. Dienste wie Echtzeit-Benachrichtigungen und Self-Service BagDrop-Kioske werden noch alltäglicher werden. Im Jahr 2018 tritt außerdem die Resolution 753 der International Air Transport Association (IATA) in Kraft, so dass die Branche gefordert ist, Gepäck noch genauer nachzuverfolgen.


Tracking von Gepäck


Jetzt, wo die IATA eine 100-prozentige Gepäckverfolgung einfordert, werde der Technologieeinsatz zur lückenlosen Verfolgung vom Start bis zum Bestimmungsort noch weiter ansteigen, erwartet Barbara Dalibard, CEO bei SITA. Die Daten sollen dabei zeigen, wo Betriebsabläufe verbessert werden können. Die Branche stehe vor einem echten Wendepunkt, da die Fluggesellschaften beginnen, den Wert der Trackingdaten zu erkennen, die sie beim Transport der 4,65 Milliarden Gepäckstücke erhalten.


Die steigende Anzahl an Passagieren weltweit übt einen beträchtlichen Druck auf die Gepäckbeförderungssysteme und -prozesse aus. Bei mehr als vier Milliarden Fluggästen im Jahr 2017 tun die Fluggesellschaften gut daran, die Quote der fehlgeleiteten Gepäckstücke zu reduzieren. Mit 5,57 pro Tausend Passagieren erreicht sie ihren absoluten Tiefpunkt. Trotz der Verbesserung lagen die branchenweiten Kosten, die fehlgeleitete Gepäckstücke im Jahr 2017 verursacht haben, bei geschätzten 2,3 Milliarden US-Dollar. Der Spielraum für Kosteneinsparungen durch Investitionen in eine lückenlose Gepäckverfolgung vom Start bis zum Bestimmungsort ist dementsprechend groß.


"Bingo": Beispiele zeigen den Weg


Im Baggage Report von SITA nennt Beispiele, die zeigen, wie es Fluggesellschaften wie Aeroflot, Alitalia, Bahamasair, Delta und Qatar gelungen ist, mit der Nutzung von innovativen und bewährten Technologien ihr Gepäckmanagement und -tracking zu verbessern. In einer Fallstudie wird berichtet, wie die Fluggesellschaft Bahamasair vom Scannen der Bag Tag Labels zu einer Art "Bingo"-Karte gewechselt ist, um die Anforderungen der Resolution 753 innerhalb von sieben Tagen an den Flughäfen Miami und Nassau umzusetzen. Ebenso war sie in der Lage, ihre Tracking-Daten vollständig und in Echtzeit über den BagJourney Service von SITA zu teilen.


SITA bietet der Luftverkehrsbranche Lösungen für IT und Kommunikation und ist der einzige Systemanbieter, der alle Bereiche des Gepäckmanagements von der Erfassung über das Management bis hin zum Teilen von Daten mit neuesten Technologien unterstützt. SITA ist seit mehr als 25 Jahren mit seinen Systemen an jedem größeren Flughafen der Welt führend, wenn es um das Nachverfolgen und Aufspüren von Gepäck geht. SITA BagJourney ist das weltweit erste Gemeinschaftssystem zum Gepäcktracking, das aus einer Vielzahl von Datenquellen die gesamte Reise des Gepäcks abbildet. SITA führt die Gepäckcommunity an, indem sie den Fluggesellschaften Technologien und professionelle Dienstleistungen zur Verfügung stellt, mit denen sie das Gepäck verfolgen können und die großen Mengen an Trackingdaten, die anfallen werden, auswerten können.


Fotogalerie

Diesen Beitrag empfehlen

(L6_2_139)
Seite erstellt in 0.301358 Sekunden.