Aerosieger.de
Das Luftfahrt-MAGAZIN
Freitag, 12. April 2024, 16:07 Uhr
Facebook

METAR/TAF

Airport Wetter

Flughafenkennung
4-stelliger ICAO-Code:

N3 auf der ILA: A350-Hochlauf braucht Techniker

 

23. Apr 2018 - 11:48 Uhr


Zivile Luftfahrt

N3 auf der ILA: A350-Hochlauf braucht Techniker

N3 Engine Overhaul Services (N3) ging 2007 im thüringischen Arnstadt in den Betrieb und hat seither mehr als 930 Triebwerke der Baureihen Rolls-Royce Trent 500, Trent 700 und Trent 900 und jetzt auch immer mehr Trent XWB überholt.


N3, das deutsch-britische Gemeinschaftsunternehmen von Lufthansa Technik AG und Rolls-Royce plc. für die Instandhaltung und Reparatur von Rolls-Royce Trent-Triebwerken, präsentiert sich erstmals auf der BDLI-Gemeinschaftsfläche zur ILA Berlin Innovation and Leadership in Aerospace (25. bis 29. April 2018) in der Halle 2 (Stand 217).


Trent XWB für Airbus A350 zieht an


Neu im Produktportfolio ist seit Ende 2016 der Rolls-Royce Trent XWB, Antrieb des A350. Die erste planmäßige Einlastung eines Motors bei N3 ist noch im April 2018 geplant. Nach einer um rund 20 Prozent gestiegenen Auslastung im Jahr 2017 (121 überarbeitete Triebwerke) wird in diesem Jahr ein weiterer Anstieg an Instandhaltungen von bis zu einem Viertel erwartet (ca. 150 Triebwerke). Auf Wachstumskurs ist auch die Entwicklung der Mitarbeiterzahl: Aktuell arbeiten 670 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie Auszubildende bei N3. In den vergangenen Monaten sind 70 neue Mitarbeiter eingestellt worden.


N3 baut zudem neben dem wachsenden Kerngeschäft Triebwerksüberholung seinen Reparaturbereich für Triebwerksbauteile weiter kontinuierlich aus. Als strategischer Partner von Rolls-Royce ist das Unternehmen für die Ausführung einiger so genannter "source controlled repairs" zugelassen, weitere Reparaturverfahren sind in der Einführung. N3 investiert dafür derzeit in Ausstattung und Modernisierung seiner Maschinen und Anlagen.


Bewerbung und Ausbildung bei N3


Das Unternehmen sucht auch weiterhin Fachkräfte und bildet aus. Durch die kontinuierliche Ausbildung von Fluggerätmechanikern Fachrichtung Triebwerkstechnik sichert sich N3 seinen Fachkräftebedarf seit Betriebsstart größtenteils selbst. Im September 2018 startet der elfte technische Ausbildungsjahrgang Fluggerätmechaniker/in Fachrichtung Triebwerkstechnik. Die Absolventen der technischen Berufsausbildung gehören zu den Besten ihres Faches. Neben den Fluggerätmechanikern werden seit September 2016 auch Fachkräfte für Lagerlogistik ausgebildet. Interessierte Fachkräfte und Jugendliche können sich auf dem N3 Messestand und im Career Center (27. bis 29. April 2018, Halle 1, Stand 309) über die Einstiegsmöglichkeiten informieren.


Nicole Fehr, seit März 2018 Director and General Manager, N3 Engine Overhaul Services, betont: "N3 überzeugt durch Liefertreue, exzellente Qualität und die hervorragend ausgebildete Belegschaft." N3 ist zudem eines der umsatzstärksten Unternehmen am Standort, dem Gewerbegebiet "Erfurter Kreuz", einem der dynamischsten Wirtschaftsräume Thüringens. Des Weiteren ist das Unternehmen ein wichtiger Bestandteil des Landesmarketings des Freistaats Thüringen. Auf dem Foto: Ein A350-900 für die Fluggeselschaft Ethiopian Airlines, welche 14 dieser modernen Langstreckenjets bestellt hat.


Diesen Beitrag empfehlen


Anzeige

Partner

Aerosieger Partner
Luftfahrtmagazin.de
Computertoday.de
Lieblingsfriseur.de
(D410-81_139)
Seite erstellt in 0.4236288 Sekunden.