Aerosieger.de
Das Luftfahrt-MAGAZIN
Donnerstag, 06. August 2020, 15:17 Uhr
Facebook

METAR/TAF

Airport Wetter

Flughafenkennung
4-stelliger ICAO-Code:

PC-24 Jet bei Start und Landung "offroad"

 

22. Jun 2018 - 11:39 Uhr


General Aviation

PC-24 Jet bei Start und Landung "offroad"

Pilatus befliegt mit dem neuen PC-24 eine Nachzertifizierungs-Testkampagne, bei welcher das Starten und Landen auf unbefestigten Pisten demonstriert werden. Pilatus plant, die "Rough Field"-Zertifizierung im vierten Quartal 2018 abzuschließen.


Dazu ist der PC-24 Super Versatile Jet zum ersten Mal auf einer unbefestigten Piste gelandet und hat bewiesen, dass er mehr als nur ein Business Jet ist. Pilatus flog damit auf das Flugfeld von Woodbridge, nordöstlich von London. Es bietet für die rund zwei Wochen dauernde Kampagne optimale Bedingungen. Der PC-24 bewies dort erstmals seine Lande- und Startfähigkeiten auf der unbefestigten Naturpiste des Flugplatzes.


Landung auf weltweit doppelt so vielen Flugplätzen


Der PC-24 wurde von Beginn an für den "Offroad-Einsatz" entwickelt. Seine herausragenden Leistungen auf kurzen Landebahnen sowie Naturpisten eröffnen ein unglaubliches Maß an Flexibilität und neuen Möglichkeiten. Mit dem PC-24 hat man Zugang zu fast doppelt so vielen Flugplätzen weltweit, verglichen mit den aktuell auf dem Markt angebotenen Jets. Zusammen mit der expliziten Cargo-Kapazität des Jets eröffnen sich damit besonders viele Einsatzgebiete.


Oscar J. Schwenk freut sich über die staubigen Flugbewegungen: "Was für ein Bild – der PC-24 erstmals im harten Einsatz auf einer Naturpiste! Ein robustes Fahrwerk, ausgeklügelte Klappensysteme und ein spezielles Tragflächendesign machen solche Einsätze überhaupt erst möglich. Genau dafür haben wir den PC-24 entwickelt – das ist ‹Swiss-Engineering› vom Feinsten."


Diesen Beitrag empfehlen

(D410-81_139)
Seite erstellt in 0.4182022 Sekunden.