Aerosieger.de
Das Luftfahrt-MAGAZIN
Sonntag, 28. November 2021, 07:14 Uhr
Facebook

METAR/TAF

Airport Wetter

Flughafenkennung
4-stelliger ICAO-Code:

Ryanair ab London: 23 neue Ziele und Brexit-Gefahr

 

12. Sep 2018 - 21:26 Uhr


Zivile Luftfahrt

Ryanair ab London: 23 neue Ziele und Brexit-Gefahr

Ryanair hat heute ihren bisher größten Flugplan für London im Sommer 2019 veröffentlicht. Darin will die Low Cost-Airline 23 neue Strecken bedienen.


Mit dann insgesamt 180 Routen wollen die Iren dann 26.000.000 Passagiere über die vier Flughäfen Londons – Stansted, Luton, Southend und Gatwick – bedienen. Dazu werden am Flughafen Southend drei weitere Boeing 737 stationiert, in Luton zwei weitere auf dann sechs Flugzeuge. Die Ziele sind ab


  • Stansted: Kiev, Lviv & Nantes
  • Luton: Alicante, Athens, Barcelona, Bologna, Cork, Malaga
  • Southend: Alicante, Bilbao, Brest, Kopenhagen, Cluj, Korfu, Dublin, Faro, Kosice, Malaga, Milan, Palma, Reus & Venedig.

Unterdessen beklagt Ryanair weiterhin eine auffällig hohe Verspätungsrate, die sie durch die Flugsicherung NATS an ihren Flughäfen zu erleiden habe. Es gebe keine Erklärung, warum 52 Prozent der Verspätungen von London ATC im ersten Quartal des Jahres auf Stansted entfallen, während es null am Flughafen Heathrow wären und nur zehn Prozent am Flughafen Gatwick. Dort, wo die Shareholder der NATS, easyJet und BA, die größten Airlines sind. Weitere Sorge bereite Ryanair zudem die Gefahr eines harten Brexit. In diesem Falle könnten Flugzeuge für Tage oder sogar Wochen am Boden bleiben müssen.


Diesen Beitrag empfehlen


Anzeige

Partner

Aerosieger Partner
Luftfahrtmagazin.de
Computertoday.de
(D410-81_139)
Seite erstellt in 0.419122 Sekunden.