Aerosieger.de
Das Luftfahrt-MAGAZIN
Donnerstag, 09. Dezember 2021, 01:38 Uhr
Facebook

METAR/TAF

Airport Wetter

Flughafenkennung
4-stelliger ICAO-Code:

Airbus auf dem Raumfahrtkongress IAC

 

25. Sep 2018 - 14:57 Uhr


Zivile Luftfahrt

Airbus auf dem Raumfahrtkongress IAC

Im Rahmen des 69. International Astronautical Congress (IAC) vom 01. bis 05. Oktober 2018 wird Airbus seine neuesten Innovationen und wichtigsten Raumfahrtprojekte präsentieren. Als einer der Hauptsponsoren des weltgrößten Raumfahrtkongresses beteiligt sich das Unternehmen zudem mit vielen Beiträgen aktiv am Konferenzprogramm.


Tom Enders, CEO von Airbus, wird vor den IAC-Teilnehmern die so genannte Highlight-Lecture halten, in der er über künftige Aufgaben und Chancen der Raumfahrt sprechen wird, aber auch darüber, welche Entscheidungen heute getroffen werden müssen, um die weitere bemannte Erforschung des Weltraums auf eine sichere Basis zu stellen.


Raumfahrt von Airbus


Am Airbus-Stand (Nr. 5d70) zeigt Airbus mehrere großformatige Modelle seiner aktuellen Schlüsselprojekte, darunter das neue NASA-Raumfahrzeug Orion, für das Airbus im Auftrag der Europäischen Weltraumorganisation (ESA) das Servicemodul baut. Gezeigt werden auch der Airbus ExoMars Rover und der mit künstlicher Intelligenz ausgestattete Astronauten-Assistent CIMON. Dieser befindet sich zurzeit schon auf der ISS und soll in Kürze zum Einsatz kommen. Dank virtueller Realität können Besucher außerdem selbst einen Ausflug in den Weltraum unternehmen.


Am Montag fällt der Startschuss für den Moon Race-Wettbewerb, eine globale Initiative von Airbus und internationalen Partnern, mit der für eine nachhaltige Monderforschung erforderliche Schlüsseltechnologien unterstützt werden sollen. Am Mittwoch werden Airbus-Experten mit dem "Gateway" einen möglichen Beitrag der europäischen Raumfahrtindustrie zu einer künftigen bemannten Basis in der Mondumlaufbahn präsentieren.


Neuer Nutzen für die Raumstation ISS


Darüber hinaus stehen mehr als 50 technische Präsentationen von Airbus-Ingenieuren auf dem Experten-Programm, darunter zwei spezielle Vorträge zu Bartolomeo, der neuen ISS-Plattform für externe Nutzlasten, sowie ein Überblick zu der im zehnten Jahr laufenden Columbus-Mission und dem künftigen Orion-Programm. Die Airbus Foundation wird am Donnerstag, 04. Oktober ihr neues MINT-Programm "Discovery Space" vorstellen und einen "Little Engineers"-Workshop mit Schülern aus Bremen durchführen. IAC-Delegierte haben außerdem die Möglichkeit, den Airbus-Space-Standort in Bremen zu besuchen.


Diesen Beitrag empfehlen


Anzeige

Partner

Aerosieger Partner
Luftfahrtmagazin.de
Computertoday.de
(D410-81_139)
Seite erstellt in 0.421447 Sekunden.