Aerosieger.de
Das Luftfahrt-MAGAZIN
Mittwoch, 01. Dezember 2021, 17:03 Uhr
Facebook

METAR/TAF

Airport Wetter

Flughafenkennung
4-stelliger ICAO-Code:

Germania steuert ab Bremen auch La Palma an

 

08. Nov 2018 - 00:49 Uhr


Reisen

Germania steuert ab Bremen auch La Palma an

Damit können Reisende im Winterflugplan 2018/19 alle großen kanarischen Inseln wie Fuerteventura, Gran Canaria, Teneriffa, Lanzarote und nun auch La Palma ab Bremen erreichen, um dort im Winter Sonne zu tanken.

Immer mittwochs fliegt Germania ab sofort auf die kanarische Insel. Traditionell gab es zum Erstflug Blumen für die Crew, bevor sie ihre Reise antraten. Claus Altenburg, Director Sales der Germania Fluggesellschaft: "Wir freuen uns sehr über den Start unserer neuen Verbindung von Bremen nach La Palma. Insgesamt sind damit nun fünf kanarische Inseln von der Hansestadt aus mit Germania erreichbar und Sonnenhungrige aus der Region haben die Möglichkeit, das kalte Winterwetter für einige Zeit hinter sich zu lassen. Wir wünschen einen guten Flug und erholsame Tage!"

Natur und Charme für Besucher

Und La Palma ist unbedingt eine Reise wert: Die Insel ist geologische die "jüngste" Insel der Kanaren und ein wunderbares Fleckchen Erde. Vulkanlandschaften, Lorbeerwälder und tosende Wasserfälle – und das Beste: noch hat hier der Massentourismus nicht Einzug gehalten. La Palma ist ein Traum für Wanderfreunde und auch Sonnenanbeter kommen auf ihre Kosten, soll doch der Ort Tazacorte im europäischen Vergleich an erster Stelle stehen, wenn es um die Anzahl der Sonnenstunden geht.

Santa Cruz de la Palma ist eine historische Kolonialstadt mit ganz besonderem Charme und typisch kunstvoll verzierten Holzbalkonen an den Hausfassaden. Neben ausgedehnten Wandertouren geht es auf dieser Insel deshalb gern auch auf eine Reise in die Vergangenheit. Das bedeutet allerdings nicht, dass Besucher La Palmas gänzlich aufs Sonnenbaden verzichten müssten. Hier finden sich schon so einige Strände, an denen es sich herrlich entspannen lässt. Und das Beste: Die meist schwarzen Lavastrände in Los Cancajos, Charco Verde, Playa Nueva oder beispielsweise auch Puerto Naos sind überwiegend naturbelassen und kaum überlaufen.

Diesen Beitrag empfehlen


Anzeige

Partner

Aerosieger Partner
Luftfahrtmagazin.de
Computertoday.de
(D410-81_139)
Seite erstellt in 0.3926558 Sekunden.