Aerosieger.de
Das Luftfahrt-MAGAZIN
Samstag, 16. Februar 2019, 04:03 Uhr
Facebook

METAR/TAF

Airport Wetter

Flughafenkennung
4-stelliger ICAO-Code:

AeroLogic bekommt neue Boeing 777F für LEJ

 

16. Jan 2019 - 13:46 Uhr


Info und News

AeroLogic bekommt neue Boeing 777F für LEJ

Lufthansa Cargo erhält im laufenden Kalenderjahr ein viertes fabrikneues Frachtflugzeug. Die Maschine vom Typ 777F wird von Boeing geleast und bei AeroLogic (3S) am Flughafen Leipzig/Halle (LEJ) bereedert.


Dadurch wird die AeroLogic-Flotte in diesem Jahr auf zwölf Flugzeuge wachsen. Die Auslieferung der jüngsten Maschine ist für den Herbst geplant. "Wir freuen uns sehr, dass wir in diesem Jahr nun insgesamt vier fabrikneue Frachter in Betrieb nehmen können. So modernisieren wir unsere eigene Flotte am Heimatflughafen Frankfurt nachhaltig und verbessern unsere Effizienz und Zuverlässigkeit weiter. Daneben setzen wir als Anteilseigner auf ein Wachstum bei AeroLogic", so Peter Gerber, Vorstandsvorsitzender von Lufthansa Cargo. AeroLogic ist ein paritätisches Joint Venture mit DHL Express am Flughafen Leipzig".


"Mit unserer Flexibilität tragen wir zum Erfolg unserer beiden Partner bei. Wir freuen uns, dass AeroLogic als eine der modernsten und effizientesten Frachterflotten der Welt am Flughafen Leipzig weiter wächst", so Wolfgang Raebiger, Managing Director Finance der Aerologic GmbH.


Boeing 777 trifft im Februar ein


Bereits im Sommer 2018 hatte Lufthansa Cargo bekanntgegeben, zwei B777 Flugzeuge zu kaufen, um sie am Heimatflughafen Frankfurt zu stationieren und ein weiteres für AeroLogic zu leasen. Die Flottenzugänge für Lufthansa Cargo werden Mitte Februar und Ende März an ihrem künftigen Heimatflughafen Frankfurt erwartet, die erste neue Maschine für AeroLogic trifft Anfang Februar in Leipzig ein.


Die neuen Flugzeuge der AeroLogic werden die Registrierungen D-AALK und D-AALL erhalten. Die Kapazitäten der beiden Frachter werden vollständig von Lufthansa Cargo vertrieben. Zuletzt hatte DHL Express 2017 zwei Frachtflugzeuge gleichen Typs in das Joint Venture eingebracht und deren Kapazitäten seither exklusiv vermarktet. Die Frachträume der acht weiteren Flugzeuge werden von Lufthansa Cargo schwerpunktmäßig am Wochenende und von DHL Express in den übrigen Zeiten genutzt.


Diesen Beitrag empfehlen

(D410-81_139)
Seite erstellt in 0.494844 Sekunden.