Aerosieger.de
Das Luftfahrt-MAGAZIN
Montag, 27. Mai 2019, 03:17 Uhr
Facebook

METAR/TAF

Airport Wetter

Flughafenkennung
4-stelliger ICAO-Code:

Flottenerneuerung bei Emirates

 

15. Apr 2019 - 15:34 Uhr


Zivile Luftfahrt

Flottenerneuerung bei Emirates

Emirates betreibt in seiner Flotte ausschließlich Boeing 777 und Airbus A380. Jetzt hat der arabische Carrier einen älteren Flugzeugtyp ausgeflottet und ein B777-Kabinenerneuerungsprogramm abgeschlossen.

Emirates hat nämlich die Boeing 777-200LR in der Flotte erneuert. Zehn Flugzeuge dieses Typs erhielten eine neue Kabine, die dabei von drei Klassen auf zwei Klassen umgestellt wurde. Dabei wurde auch die Economy aufgefrischt. Die Erneuerung nahm Emirates selbst in Dubai vor. Ein einzelnes Flugzeug wurde theoretisch in 35 umgerüstet, insgesamt flossen 150.000.000 US-Dollar und 160.000 Mannstunden in das Projekt. Mit der Boeing 777-200LR fliegt die internationale Fluggesellschaft etwa Fort Lauderdale, Santiago, Sao Paulo, und Adelaide an.

Ausflottung der Boeing 777-300


Gleichzeitig stellt Emirates nun die betagten Boeing 777-300 außer Dienst. A6-EMV wurde einst im Februar 2003 ausgeliefert und hat den kommerziellen Flugdienst beendet, A6-EMX, aus dem Juni 2003, wird bald folgen. Die B777 der klassischen Variante lässt damit die reichweitenverlängerte Boeing 777-300ER und die erneuerte B777-200LR in der Flotte zurück. Emirates will in diesem Jahr insgesamt sieben älter Boeing 777 ausflotten und zur Erneuerung sechs neue Airbus A380 einführen.


Fotogalerie

Diesen Beitrag empfehlen

(D410-81_139)
Seite erstellt in 0.4260421 Sekunden.