Aerosieger.de
Das Luftfahrt-MAGAZIN
Montag, 18. Oktober 2021, 03:31 Uhr
Facebook

METAR/TAF

Airport Wetter

Flughafenkennung
4-stelliger ICAO-Code:

Boeings erste 737 MAX 7 bei Southwest Airlines

 

17. Mai 2013 - 00:32 Uhr


Business Aviation

Boeings erste 737 MAX 7 bei Southwest Airlines

Boeing und Southwest Airlines haben heute den Start der 737 MAX 7 bekannt gegeben, dem dritten Mitglied der 737 MAX Familie. Die Fluggesellschaft mit Sitz in Dallas ist Erstkunde für das 737 MAX Programm und ist nun auch die erste Airline, die die 737 MAX 7 bestellt. Dabei wurden 30 bestehende Bestellungen für Next-Generation 737 Flugzeuge in Bestellungen für 737 MAX 7 Flugzeuge umgewandelt.

Southwest hat darüber hinaus Optionen für fünf weitere Next-Generation 737-800 Flugzeuge in Anspruch genommen, die der Flotte hinzugefügt werden. Zusammen mit den 737 MAX 7 Flugzeugen sind sie Teil der Strategie von Southwest, die Treibstoffeffizienz und Profitabilität zu erhöhen. Die 737 MAX 7 unterstützt Southwest dabei, seine Flotte kontinuierlich zu modernisieren. Die erste 737 MAX 7 wird voraussichtlich im Jahr 2019 an Southwest ausgeliefert.

"Wir freuen uns bekanntgeben zu können, dass Southwest Airlines und Boeing eine Vereinbarung getroffen haben, bei der Southwest Erstkunde für die Boeing MAX 7 Serie sein wird, mit Auslieferungen ab dem Jahr 2019", sagte Gary C. Kelly, Chairman of the Board, President und CEO von Southwest Airlines. Die 737 MAX 7 soll den Treibstoffverbrauch und die CO2-Emissionen um weitere 12 Prozent im Vergleich zu den heute treibstoffeffizientesten Single-Aisle-Flugzeugen senken.

Die 737 MAX 7 kombiniert die fortschrittlichste Triebwerkstechnologie mit dem weltweit meistverkauften Flugzeug und baut dabei auf den Stärken der heutigen Next-Generation 737-700 auf. Das 33,5 Meter (110 Fuß) lange Flugzeug mit den CFM International LEAP-1B Triebwerken soll dabei optimierte Effizienz, höchste Verlässlichkeit und den größten Passagierkomfort im Markt für Single-Aisle-Flugzeuge verbinden.

Die 737 MAX 7 wird außerdem die Reichweite gegenüber der heutigen 737-700 um etwa 741 km (ca. 400 nautische Meilen) vergrößern. "Southwest ist ein wertvoller Partner in der Entwicklung des 737-Programms", sagte President und CEO von Boeing Commercial Airplanes, Ray Conner. "Wir haben beim Start von mehreren 737-Modellen zusammengearbeitet, darunter der 737 MAX Familie im Jahr 2011."

Mit der Umwandlung der Bestellungen in MAX 7 Flugzeuge und den ausgeübten Optionen für 737-800 Flugzeuge hat Southwest offene Bestellungen über 180 737 MAX Flugzeuge und 137 Next-Generation 737 Flugzeuge. Dem 737 MAX Programm liegen derzeit insgesamt 1.315 Bestellungen vor.

Diesen Beitrag empfehlen


Anzeige

Partner

Aerosieger Partner
Luftfahrtmagazin.de
Computertoday.de
(D410-81_139)
Seite erstellt in 0.406338 Sekunden.