Aerosieger.de
Das Luftfahrt-MAGAZIN
Montag, 21. Oktober 2019, 07:57 Uhr
Facebook

METAR/TAF

Airport Wetter

Flughafenkennung
4-stelliger ICAO-Code:

Azul erste amerikanische Airline mit Airbus A330neo

 

13. Mai 2019 - 11:44 Uhr


Zivile Luftfahrt

Azul erste amerikanische Airline mit Airbus A330neo

Airbus hat die erste A330neo auf dem amerikanischen Kontinent an Azul Linhas Aéreas ausgeliefert – eine A330-900. Die brasilianische Fluggesellschaft wurde 2008 gegründet und fliegt 108 Städte in Südamerika, den USA und Portugal an.


Die Fluggesellschaft wird mit der A330neo – dem A330-Widebody der neuen Generation von Airbus – ihr internationales Streckennetz zwischen Brasilien, Europa und den USA ausbauen. Die Dreiklassenkabine ist in Business mit 34 Sitzen, Economy Xtra mit 96 Sitzen und Economy mit 168 Sitzen unterteilt.


A330neo für Expansion von Longhaul


"Wir sind sehr stolz, als erster Betreiber auf dem amerikanischen Kontinent die A330neo zu erhalten", erklärte John Rodgerson, CEO von Azul, der als nunmehr erster Betreiber des Typs in Amerika das Flugzeug von Avolon least. Das Flugzeug ist das erste von 15 Jets A330neo, die das Leasingunternehmen bestellt hat. Azul will mit dem Flugzeug die Expansion auf internationale Märkte entscheidend voranbringen.


Christian Scherer, Chief Commercial Officer von Airbus: "Die A330neo ist vollgepackt mit Innovationen, bietet überragenden Passagierkomfort und fliegt dazu noch 25 Prozent sparsamer." Die A330neo ist ein Flugzeug der neuen Generation, das auf dem erfolgreichen Großraummodell A330 aufbaut und Technologien der A350 XWB nutzt. Airbus hat in Lateinamerika und der Karibik bisher über 1.200 Flugzeuge verkauft. Rund 700 Airbus-Flugzeuge fliegen dort bereits, fast 600 sind noch auszuliefern. Airbus hält damit einen Anteil von 56 Prozent an der aktiven Flotte und konnte sich seit 1994 nahezu 70 Prozent der Nettoaufträge aus der Region sichern.


Fotogalerie

Diesen Beitrag empfehlen

(D410-81_139)
Seite erstellt in 0.441385 Sekunden.