Aerosieger.de
Das Luftfahrt-MAGAZIN
Samstag, 20. Juli 2019, 11:28 Uhr
Facebook

METAR/TAF

Airport Wetter

Flughafenkennung
4-stelliger ICAO-Code:

Leipzig/Halle Airport auf der Air Cargo Europe

 

04. Jun 2019 - 15:53 Uhr


Termine

Leipzig/Halle Airport auf der Air Cargo Europe

Auf der "air cargo europe" in München vom 04. bis 07. Juni präsentiert sich der Leipzig/Halle Airport als Europas fünftgrößtes Luftfrachtdrehkreuz nicht nur mit einem eigenen Stand, sondern ist auch noch an den Gemeinschaftsständen des Netzwerk Logistik Mitteldeutschland sowie der Investitions- und Marketinggesellschaft Sachsen-Anhalt vertreten.


"Die "air cargo europe" ist eine hervorragende Plattform, um einem breiten Fachpublikum die Vorzüge des Standortes Leipzig/Halle aufzuzeigen. Unsere Kunden profitieren sowohl vom umfangreichen Erfahrungsschatz unserer Beschäftigten, als auch von einer topmodernen, intermodalen Infrastruktur. Diese wird in den kommenden Jahren um weitere Vorfeldflächen sowie modernste Frachtumschlags- und Bürokapazitäten erweitert", so Götz Ahmelmann, Vorstandsvorsitzender der Mitteldeutschen Flughafen AG und Vorsitzender der Geschäftsführung der Flughäfen Leipzig/Halle und Dresden.


24/7 für Frachtflüge am Leipzig/Halle Airport


Mit einem Aufkommen von über 1,22 Millionen Tonnen im Jahr 2018 ist der Leipzig/Halle Airport das fünftgrößte Luftfrachtdrehkreuz Europas und die Nummer zwei in Deutschland. Der Frachtumschlag hat sich seit 2007 mehr als verzehnfacht und verzeichnet weiterhin ein deutliches Wachstum. Insgesamt steuern jährlich über 50 Frachtfluggesellschaften mehr als 200 Ziele weltweit an.


Der Airport verfügt über eine 24-Stunden-Betriebserlaubnis für Frachtflüge sowie eine direkte Anbindung an das transeuropäische Autobahn- und Schienennetz in Nord-Süd- und Ost-West-Richtung. Damit bietet Leipzig/Halle ideale Voraussetzungen für den Warentransport auf Straße und Schiene. Das Start- und Landebahnsystem umfasst zwei parallele Runways mit einer Länge von je 3.600 Metern, die auch unter CAT-III-b-Bedingungen unabhängig voneinander genutzt werden können.


DHL betreibt seit 2008 am Standort ihr europäisches Drehkreuz. Das Unternehmen unterhält in Leipzig/Halle seit 2008 das größte Drehkreuz innerhalb seines globalen Netzwerks, in dessen Errichtung 655 Millionen Euro investiert worden sind. Darüber hinaus wird derzeit unter anderem die Erweiterung der Infrastrukturen im Bereich des von DHL genutzten Vorfeldes geplant, das aktuell bis zu 60 Flugzeugen Platz bietet. Das beabsichtigte Ausbauvorhaben ermöglicht, abhängig vom Flugzeugtyp, bis zu 36 weitere Parkpositionen.


Airport für AeroLogic von DHL Express und Lufthansa Cargo


Seit März 2006 sind zwei Antonow 124-100 im Rahmen des SALIS-Projektes (Strategic Airlift International Solution) permanent in Leipzig/Halle stationiert. Der Airport ist außerdem Sitz eines Tochterunternehmens der Volga-Dnepr-Gruppe, der Aircraft Maintenance and Engineering Service GmbH (AMTES GmbH), die eine Wartungsbasis für Antonow 124 sowie westliches Fluggerät am Standort unterhält. Zudem bestehen unter anderem regelmäßige Frachtcharterverkehre sowie eine Linienverbindung der Air Bridge Cargo nach Moskau. Der eigen Stand des Flughafens ist in Halle B1 am Messestand 526 zu finden.


Diesen Beitrag empfehlen

(D410-81_139)
Seite erstellt in 0.411814 Sekunden.