Aerosieger.de
Das Luftfahrt-MAGAZIN
Mittwoch, 23. Oktober 2019, 04:19 Uhr
Facebook

METAR/TAF

Airport Wetter

Flughafenkennung
4-stelliger ICAO-Code:

Airbus A321XLR für Air Lease Corporation

 

17. Jun 2019 - 16:58 Uhr


Wirtschaft

Airbus A321XLR für Air Lease Corporation

Für Airbus zeichnet sich ein neuer Großauftrag ab. Die Air Lease Corporation (ALC) hat ein Letter of Intent (LoI) für 100 Flugzeuge unterzeichnet. Darunter sind 27 Flugzeuge des Musters A321XLR.


Daneben geht es um 50 Maschinen der akquirierten Familie A220-300 sowie zusätzlich bis zu 23 weitere Airbus A321neo. 2010 in Los Angeles gegründet hat ALC damit bis heute schon 387 Flugzeuge bei Airbus bestellt und ist damit der drittgrößte Kunde under den Flugzeugverleasern bei Airbus. Die A220 sind ursprünglich von Bombardier zur Marktreife entwickelte Flugzeuge auf dem modernsten Stand. Sie erhalten die Triebwerke von Pratt & Whitney der neuesten Generation, die mit einem untersetzten Turbofan ausgestatteten PW1500G. Sie sind derzeit die einzigen Flugzeuge der Größe von 100 bis 150 Sitzen. 536 Flugzeuge der Familie hat Airbus nach eigenen Angaben schon als Bestellung.


Airbus entwickelt A321XLR


Ein spannendes neues Flugzeug ist auch die A321XLR. Airbus führt sie als Weiterentlicklung der unlängst eingeführten A321LR (long range) ein. Deren Reichweite soll noch einmal um 15 Prozent gesteigert werden. Damit ist das größte Flugzeug mit Einzelgang in der Lage, 4.700 NM (ca. 8.704 km) weit zu fliegen. Airbus spricht hier von 30 Prozent Treibstoffeinsparung pro Sitzplatz gegenüber dem Wettbewerber der vorigen Generation. Ein Airbus A321XLR bewältigt damit mittlere Langstrecken ab 2023, nicht nur von Europa nach New York, sondern auch nach Indien oder von China bis nach Australien. Die Flugzeugkabinen sollen dazu einen für Langstrecken entsprechenden Komfort bieten.


Fotogalerie

Diesen Beitrag empfehlen

(D410-81_139)
Seite erstellt in 0.4690981 Sekunden.