Aerosieger.de
Das Luftfahrt-MAGAZIN
Freitag, 09. Dezember 2022, 04:45 Uhr
Facebook

METAR/TAF

Airport Wetter

Flughafenkennung
4-stelliger ICAO-Code:

Airbus nach PAS: geschäftlich und strategisch gestärkt

 

21. Jun 2019 - 00:35 Uhr


Wirtschaft

Airbus nach PAS: geschäftlich und strategisch gestärkt

Airbus hat auf der Paris Air Show Geschäfte über 363 neue Flugzeuge abgeschlossen. Darunter 149 feste Bestellungen und 214 Absichten.


Zusätzlich konnte Airbus noch 352 Umwandlungen bestehender Bestellungen hin zu größeren Flugzeugen verbuchen. Meistens dabei von der populären A320-Familie zur A320neo, und diese wiederum zur neu vorgestellten Extremlangstreckenversion in dem Segment, der A321XLR. Diese Version erhielt Absichten für 79 Flugzeuge, 99 Konversionen und 48 feste Bestellungen. Auf der Luftfahrtshow in Le Bourget fand aber auch die neue A220 Abnehmer für 85 Flugzeuge. An A330neo wurden 24 Maschinen bestellt oder beabsichtigt.


Airbus und Lockheed Martin beim A330 MRTT


Airbus und Lockheed Martin hatten sich auf der Paris Air Show zu einem "Tanker Talk" getroffen. Beide Unternehmen wollen den US-Streitkräften den Airbus A330 Multi Role Tanker Transport (A330 MRTT) als Service für den Bedarf anbieten, bis die in Entwicklung und Zulassung befindliche KC-46 in vollem Umfang verfügbar ist. Wie Dirk Hoke, CEO von Airbus Defence and Space, sagte, hat die A330MRTT für das US-Militär seit 2014 bereits Luftbetankungen in Kampfmissionen erfolgreich durchgeführt. Die A330MRTT sei das erfolgreichste und fähigste Tankflugzeug weltweit mit erwiesener Vielseitigkeit und Kapazität, ergänzte Alberto Gutiérrez, Leiter von Airbus Military Aircraft. Das Bild zeigt (v.l.n.r.) Alberto Gutierrez von Airbus Military Aircraft; Michele Evans, Executive Vice President von Lockheed Martin Aeronautics und Dirk Hoke, CEO von Airbus Defence and Space.


Fotogalerie

Diesen Beitrag empfehlen


Anzeige

Partner

Aerosieger Partner
Luftfahrtmagazin.de
Computertoday.de
(D410-81_139)
Seite erstellt in 0.4373469 Sekunden.