Aerosieger.de
Das Luftfahrt-MAGAZIN
Mittwoch, 23. Oktober 2019, 23:43 Uhr
Facebook

METAR/TAF

Airport Wetter

Flughafenkennung
4-stelliger ICAO-Code:

Aquiline Austria schickt Cargo-Boeing nach Rostock

 

25. Jun 2019 - 15:01 Uhr


Zivile Luftfahrt

Aquiline Austria schickt Cargo-Boeing nach Rostock

Das Frachtflug- und Flugleasingunternehmen Aquiline Austria plant ab Oktober 2019 regelmäßige Cargo-Verbindungen zwischen Linz und Rostock an der deutschen Ostseeküsste mit einer Boeing 737. Auch internationale Weitertransporte von/nach Asien und Nordamerika sind dadurch ab Linz mit den bereits bestehenden B747-400 Cargo Routen möglich.


Aquiline Austria, mit Sitz in Innsbruck, firmierte sich aus den Gesellschaften Air Alps und Welcome Air. Die Muttergesellschaft Aquiline International agiert seit mehr als 20 Jahren erfolgreich im Frachtgeschäft mit einer Boeing Flotte. Zur Flotte der Aquiline Austria gehören derzeit Maschinen vom Typ Boeing 747-400 und 737-300 für Frachttransporte und im PassageSegment agieren Boeing 737.


Kapazizät für Frischfracht


Mit den geplanten Cargo Services können neben Standard-Luftfracht vor allem auch zeitsensible Fracht wie z.B. Post oder verderbliche Waren wie Obst, Gemüse, Fisch und Projektfracht mit einer Kapazität von bis zu 20 Tonnen pro Flug transportiert werden. Der Flughafen Rostock-Laage bietet alle Voraussetzungen Luftfracht 24 Stunden an sieben Tagen pro Woche abzufertigen.


Mit seiner zentralen Lage, den kurzen Strecken zu Deutschlands größten Städten und dem direktem Zugang zu Autobahn und Seehafen ermöglicht er einen schnellen Transport zu den Zielorten. Hinzu kommen eine moderne Infrastruktur, Flexibilität und eine Zollstation vor Ort. Aller notwendigen Lizenzen für den Frachtbetrieb sind vorhanden, um Güter schnell und verantwortungsvoll per Flug oder Truck zu transportieren oder Sonderabfertigungen durchzuführen.


Diesen Beitrag empfehlen

(D410-81_139)
Seite erstellt in 0.406373 Sekunden.