Aerosieger.de
Das Luftfahrt-MAGAZIN
Mittwoch, 23. Oktober 2019, 05:22 Uhr
Facebook

METAR/TAF

Airport Wetter

Flughafenkennung
4-stelliger ICAO-Code:

Landen für Elektroflugzeuge in Stuttgart kostenlos

 

01. Jul 2019 - 13:00 Uhr


Zivile Luftfahrt

Landen für Elektroflugzeuge in Stuttgart kostenlos

Seit heute gelten am Flughafen Stuttgart neue Start- und Landeentgelte. Mit den neuen Gebühren soll der Einsatz moderner Technologien begünstigt werden.


Der Stuttgart Airport stellt ab sofort etwa elektrische Antriebe besser, ebenso alternative Kraftstoffe. Flugzeuge mit rein elektrischen Antrieben können ein Jahr lang ohne Gebühr am Flughafen landen. Dies dürften auch bei Kleinflugzeugen allerdings nur eine geringe Anzahl an Luftfahrzeugen betreffen. Für den Einsatz alternativer Kraftstroffe verteilt der Flughafen ein Budget an Vergünstigungen von insgesamt 500.000 Euro. Fluggesellschaften können davon profitieren, indem sie einen Nachlass von bis zu 300 Euro pro 1.000 Liter alternativen Kraftstoff einsetzen.


Steuerung durch Landegebühren


Mit solche differenzierten Gebühren für Airliner setzen Flughäfen immer häufiger Anreize, um umweltschonendere Flugzeuge einzusetzen, aber auch leisere Flugzeuge zu nutzen. Moderne Flugzeuge bieten in der Regel beides. Laut Betreiber gesellschaft FSG nimmt der Stuttgarter Flughafen damit als erster in Deutschland Vergünstigungen für elektrische Antriebe derart in seine Gebührenordnung auf.


Für die nachhaltigen Flugkraftstoffe müssen durch Beimischungen mindestens 60 Prozent CO2 gegenüber fossil erzeugtem Kerosin eingespart werden. Für verwendeten Wasserstoff und den Kohlenstoff, der zum Beispiel aus der Zementproduktion als erneuerbare Quelle stammt, muss die elektrische Energie ebenfalls erneuerbar erzeugt worden sein.


Diesen Beitrag empfehlen

(D410-81_139)
Seite erstellt in 0.423346 Sekunden.