Aerosieger.de
Das Luftfahrt-MAGAZIN
Montag, 16. September 2019, 00:36 Uhr
Facebook

METAR/TAF

Airport Wetter

Flughafenkennung
4-stelliger ICAO-Code:

Raumschiff Orion: Rettungssystem beim Test erfolgreich

 

03. Jul 2019 - 15:28 Uhr


Raumfahrt

Raumschiff Orion: Rettungssystem beim Test erfolgreich

Das Startsystem für Orion, die neue Raumkapsel für bemannte Missionen der Nasa, hat einen wichtigen Sicherheitstest bestanden.


Lockheed Martin hat das Notfallsystem beim Start, das Ascent Abort System (AAS), welches bei einem Zwischenfall nach dem Start der Rakete die Astronauten in Sicherheit bringen soll, getestet. Der US-Rüstungskonzern ist Hauptauftragnehmer des Raumfahrzeugs Orion für die Nasa, in dem auch viel Technik aus Europa steckt, und hat auch das AAS entwickelt und gebaut. Das AAS ist laut Hersteller das beschleunigungs- und schubstärkste Rettungssystem, das je entwickelt wurde und weltweit einzigartig. Der erfolgreiche Ascent Abort-2 Testflug ist ein wesentlicher Meilenstein für bemannte Missionen zu Mond und Mars mit Orion.


Astronauten bei Startabbruch in Sicherheit


Der Teststart wurde gestern früh von der Cape Canaveral Air Force Station in Florida durchgeführt. AA-2 ist der zweite und letzte Test dieses Systems, dass nun seine Einsatzreife bewiesen hat. Der erste Test 2010 simulierte einen statischen Absprung der Einheit von der Startplattform. Das Rettungssystem funktioniert ähnlich wie ein Schleudersitz in einem Düsenjäger. Bei dem Test hatte AAS eine Nachbaut der Orionkapsel geladen und wurde von einer modifizierten Rakete Peacekeeper gestartet. Bei 31.000 ft (ca. 9.450 Meter) und schon fast 1.600 km/h wurde im Bordcomputer die Abbruchsequenz ausgelöst.


Die Düsen zum Startabbruch, die sich an der Spitze befinden, zündeten mit 400.000 Pfund Schub (über 18 Tonnen) und zogen die Kapsel vom Trägersystem weg. AAS führte die Orionattrappe bei dem Test in ein Umkehrmanöver und entließ sie für einen weiteren Sinkflug. Fallschirme öffneten sich und brachten die Kapsel für eine sanfte Landung ins Meer. Laut Lockheed Martin funktionierte der Testflug tadellos. Damit kann 2020 der anvisierte erste Probeflug einer echten Orionkapsel weiterverfolgt werden. Bei der Nasa befindet sie sich für die Mission Artemis 1, einem unbemannten Flug zum Mond, bereits zur Vorbereitung im Kennedy Space Center.


Diesen Beitrag empfehlen

(D410-81_139)
Seite erstellt in 0.428911 Sekunden.