Aerosieger.de
Das Luftfahrt-MAGAZIN
Samstag, 18. September 2021, 07:20 Uhr
Facebook

METAR/TAF

Airport Wetter

Flughafenkennung
4-stelliger ICAO-Code:

Egyptair holt 787 Dreamliner mit Biosprit heim

 

24. Jul 2019 - 23:29 Uhr


Zivile Luftfahrt

Egyptair holt 787 Dreamliner mit Biosprit heim

Boeing hat Egyptair ihren fünften 787 Dreamliner übergeben. Die Airline bekommt den Langstreckenjet über Leasing von AerCap. Auf dem Flug ins neue Zuhasue wurde der Dreamliner für die 5.925 NM (10.973 km) von Seattle nach Kairo mit Biosprit betankt.


Bestehend aus leichten Kompositwerkstoffen und mit modernen Triebwerken sind die Boeing 787 20 bis 25 Prozent sparsamer als die Flugzeuge, die sie bei den Airlines ersetzen. Seit der ersten Einflottung im Jahre 2011 waren das 37 Mrd. Pfund Treibstoff, wie Boeing vorrechnet. So viel, als würde man ein Jahr lang zehn Mio. Autos von der Straße nehmen.


Dreamliner fliegt mit Biosprit im Kerosin


Die Beimischung von Biotreibstoff kam dabei von World Energy, das eine Raffinerie im kalifornischen Paramount betreibt. Hier sollen erstmals Biotreibstoffe für Flugzeuge im kommerziellen Umfang hergestellt werden. Das Substrat dafür stammt dabei aus landwirtschaftlichen Abfällen, die als zugelassener Treibstoff dem Kerosin beigemengt werden. Damit werden keine Modifikationen am Flugzeug oder den Triebwerken nötig.


Egyptair hat 2017 sechs 787-9 Dreamliner bestellt. Die Langzeitvereinbarung mit AerCap aus Dublin bedeutet einen erfahrenen Partner für die Ägypter. AerCap ist der größte Kunde für den Dreamliner. Das Unternehmen bestitzt, verwaltet und bestellte 114 Flugzeuge bei Boeing.


Diesen Beitrag empfehlen

(D410-81_139)
Seite erstellt in 0.4084091 Sekunden.