Aerosieger.de
Das Luftfahrt-MAGAZIN
Montag, 16. September 2019, 00:32 Uhr
Facebook

METAR/TAF

Airport Wetter

Flughafenkennung
4-stelliger ICAO-Code:

Piloten und BDL zum CO2-neutralen Fliegen

 

03. Aug 2019 - 14:41 Uhr


Zivile Luftfahrt

Piloten und BDL zum CO2-neutralen Fliegen

Die Piloten der Vereinigung Cockpit (VC) begrüßen, dass mit Vorschlägen seitens der Industrie eine Diskussionsgrundlage geschaffen wurde, um mit allen Stakeholdern einen konkreten technischen Fahrplan hin zum CO2-neutralen Fliegen zu schaffen.


Der Bundesverband der Deutsche Luftverkehrswirtschaft BDL hatte in einer Erklärung Strategien auf dem Weg zum CO2-neutralen Fliegen benannt. Den größten Hebel sieht die Branche demnach bei der Weiterentwicklung der Flugkraftstoffe. Ein Kraftstoff, der nach sogenanntem "Power-to-Liquid" als Kerosin gewonnen wird, sei derzeit die ökologisch beste Lösung.


Verkehr vom Flugzeug auf die Schiene


Auch eine Stärkung der Intermodalität und eine weitere Verlagerung von Verkehr aus der Luft auf die Schiene sei anzustreben, sofern die Rahmenbedingungen stimmten. Attraktiver Schnellbahnverbindungen können Luftverkehr für Kunden überflüssig machen. Die Erneuerung der Flotten durch moderne energiesparendere Flugzeuge solle auch weitergehen, wobei die Airlines hier ohnehin ein vitales ökonimisches Interesse haben dürften. Der BDL weist hierbei auf die erheblichen CO2-Reduktionswirkungen hin: Durch sparsamere Flugzeuge und Flugverfahren konnten die CO2-Emissionen pro Personenkilometer seit 1990 um 43 Prozent gesenkt werden.


Schließlich sieht der BDL auch eine Stellschraube in Komensationsmaßnahmen für das CO2. Möglichkeiten für die Passagiere, die Klimawirkung eines Fluges gegen einen Aufpreis zu kompensieren, sollten erweitert werden. Hinsichtlich einer CO2-Bepreisung sprach sich der BDL für die weitere Stärkung des Emissionshandels aus und warnte vor nationalen Alleingängen.


Akzeptanz des Fliegens erhalten


Die Piloten der VC wünschen sich nach dieser Erklärung von der Politik auf Bundes- und EU-Ebene nun die notwendigen Anstrengungen für einen konstruktiven Prozess, der neben der Umsetzung der klimapolitischen Maßnahmen auch die Versachlichung der gesellschaftlichen Debatte zum Ziel hat. CO2-neutrales Fliegen bedeute eine neue gesellschaftliche Akzeptanz für den Luftverkehr ohne Einschränkungen für Wirtschaft, Bürger und Arbeitnehmer.


Diesen Beitrag empfehlen

(D410-81_139)
Seite erstellt in 0.406955 Sekunden.