Aerosieger.de
Das Luftfahrt-MAGAZIN
Mittwoch, 23. Oktober 2019, 23:48 Uhr
Facebook

METAR/TAF

Airport Wetter

Flughafenkennung
4-stelliger ICAO-Code:

Delta Air Lines baut Transatlantikrouten aus

 

25. Sep 2019 - 17:37 Uhr


Zivile Luftfahrt

Delta Air Lines baut Transatlantikrouten aus

Nach der Ankündigung von Branchenvertretern Berlins und New York Citys, im Bereich Tourismus in Zukunft enger zusammenzuarbeiten, zieht Delta Air Lines, die Airline mit den meisten Flügen zwischen Europa und den USA, nach.


Die Fluggesellschaft verlängert in 2020 die saisonale Verbindung Berlin – New York JFK. Flüge zwischen den beiden Metropolen werden im kommenden Jahr vom 02. April bis zum 24. Oktober angeboten. DL93 startet täglich um 10:25 Uhr in Berlin und erreicht den Big Apple noch am selben Tag um 13:30 Uhr Ortszeit. DL92 hebt von New York JFK jeden Tag um 18:20 Uhr ab und landet um 08:40 Uhr des Folgetages wieder in der deutschen Hauptstadt. Darüber hinaus werden im kommenden Jahr auch die Flugverbindungen in die griechische Hauptstadt Athen und die dänische Hauptstadt Kopenhagen von New York City aus bis Ende Oktober und damit länger als im Vorjahr angeboten.


Dreiviertelmillion Plätze mehr über den Atlantik


Insgesamt plant Delta im Jahr 2020 rund 780.000 zusätzliche Sitzplätze auf Transatlantik-Verbindungen zum bestehenden Angebot hinzuzufügen und baut ihr Drehkreuz in Boston weiter aus. So werden neue saisonale Flüge nach Rom, ein zweiter täglicher Flug nach Paris und neue Verbindungen nach London-Gatwick und Manchester gestartet. Die Fluggesellschaft wird zudem die saisonalen Flüge zwischen Boston und Edinburgh sowie Lissabon, zwei Strecken die erst 2019 starteten, erweitern.


"Der Sommer ist immer die verkehrsreichste Reisezeit des Jahres. Der gestiegenen Nachfrage nach Flügen von Europa in die USA begegnen wir im nächsten Jahr unter anderem mit der Verlängerung unseres Berlinangebotes", erklärt Thomas Brandt, Regional Manager Sales – Central and Eastern Europe bei Delta "Wir sind stolz darauf, dass wir die Airline mit den meisten Flügen zwischen Europa und den USA sind. Zudem haben wir immer das Ziel vor Augen, unseren Passagieren das beste Reiseerlebnis zu bieten und haben deshalb erheblich in die Optimierung unserer Flugzeuge, unserer Services und unseres Produktes investiert."


Services auf langen Reisen bei Delta


Ab 2020 bietet Delta Air Lines zudem auf allen transatlantischen Flügen, die mindestens sechseinhalb Stunden dauern, die Business Class der Airline ‚Delta One‘ an. Das Premium-Erlebnis in dieser Reiseklasse beinhaltet Flugbegleiter, die sich ausschließlich um die Delta One-Kabine kümmern, Flat-Bed-Seats, extra breite Inflight-Entertainment-Bildschirme und saisonal wechselnde Delta One-Menüs sowie ein exklusives Weinangebot, mit eigens von Master Sommelière Andrea Robinson ausgewählten Weinen.


Zusätzlich zu Deltas preisgekrönter Zuverlässigkeit im Bereich Operations und Service erhalten Passagiere in allen Klassen auf Flügen zwischen Europa und den USA kostenlose Mahlzeiten, Snacks und Getränke. Im November dieses Jahres implementiert Delta zudem ein einzigartiges globales Gastronomie-Konzept in der Main Cabin, inklusive Begrüßungscocktails, Hot-Towel-Service und Mix-and-Match-Optionen für Premium-Apéro und größere Vorspeisen. Für alle Sitzplätze sind auch ein persönliches Unterhaltungssystem mit kostenlosem Zugang zu Filmen, Musik und Spielen installiert sowie ein kostenloser Messenger-Service, Gepäckfächer über den Sitzen, Wi-Fi und optimierte Amenity-Kits verfügbar.


Diesen Beitrag empfehlen

(D410-81_139)
Seite erstellt in 0.415978 Sekunden.