Aerosieger.de
Das Luftfahrt-MAGAZIN
Dienstag, 19. November 2019, 13:18 Uhr
Facebook

METAR/TAF

Airport Wetter

Flughafenkennung
4-stelliger ICAO-Code:

Lufthansa Cargo ordert neue Boeing 777F

 

07. Nov 2019 - 23:11 Uhr


Zivile Luftfahrt

Lufthansa Cargo ordert neue Boeing 777F

Die Lufthansa Group und der Aufsichtsrat haben der Investition in zwei neue Boeing 777F zugestimmt. Die Maschinen werden noch 2020 vom Hersteller ausgeliefert und in Frankfurt stationiert.


Lufthansa Cargo beschleunigt die Modernisierung ihrer Flotte deutlich  und kauft dafür zwei weitere fabrikneue Frachtflugzeuge des Typs Boeing 777F. Die zehn Frachter des älteren Typs MD-11, die teilweise bereits im laufenden Jahr durch Boeing 777F ersetzt wurden, sollen im Gegenzug voraussichtlich bis Ende 2020 ausgeflottet werden. "Wir investieren in höchste Zuverlässigkeit und in erheblich weniger Emissionen", sagte Peter Gerber, Vorstandsvorsitzender von Lufthansa Cargo. "Die Modernisierung unserer Flotte ist der größte Zukunftsbeitrag, den wir kurzfristig leisten können. Wir verbinden die Verantwortung für unser Unternehmen mit unternehmerischer Verantwortung", so Gerber weiter.


Technologischer Wandel: 777F statt MD-11F


Durch die höhere Frachtkapazität und Reichweite kann die gleiche Frachtleistung künftig mit spürbar weniger Flugbewegungen erbracht werden. In Summe steht den Kunden von Lufthansa Cargo zum Ende des Roll-Overs die gleiche Frachter-Kapazität zur Verfügung wie zu dessen Beginn, als achtzehn MD-11F für den Frachtkranich im Einsatz waren. Neben der eigenen Flotte kann Lufthansa Cargo auch auf die Frachtkapazität von vier Boeing 777F der AeroLogic zurückgreifen.


Den markanten dreistrahligen Flugzeugtyp MD-11F hatte Lufthansa Cargo wegen seiner Effizienzvorteile erstmals 1998 in Betrieb genommen. Er löste bis 2005 die vierstrahligen Jumbo-Frachter ab. Die zweistrahlige Boeing 777F ist nun nochmals um rund 20 Prozent effizienter und stößt weniger CO2 aus als die MD-11F. Zudem erfüllt das neue Modell beim Lärmschutz die strengen Anforderungen des ICAO Annex 16, Volume I, Chapter 14.


Luftfracht auch als Beiladung


Mit einem Umsatz von 2,7 Milliarden Euro und einer Transportleistung von 8,9 Milliarden Frachttonnenkilometern im Jahr 2018 ist Lufthansa Cargo eines der größten Unternehmen im Luftfrachttransport. Das Unternehmen beschäftigt derzeit rund 4.500 Mitarbeiter weltweit. Der Schwerpunkt von Lufthansa Cargo liegt im Airport-to-Airport-Geschäft.


Das Streckennetz umfasst rund 300 Zielorte in über 100 Ländern, wobei auch Belly-Fracht genutzt wird. Lufthansa Cargo vermarktet neben der eigenen Flotte auch die Beiladekapazitäten der Deutschen Lufthansa, Austrian Airlines, Brussels Airlines, Eurowings und SunExpress. Insgesamt wird rund die Hälfte der Fracht in den Frachträumen der Passagiermaschinen befördert. Auf dem Bild: Cargo B777F vor einer MD-11F der LH-Group.


Diesen Beitrag empfehlen

(D410-81_139)
Seite erstellt in 0.4068918 Sekunden.