Aerosieger.de
Das Luftfahrt-MAGAZIN
Dienstag, 19. November 2019, 14:01 Uhr
Facebook

METAR/TAF

Airport Wetter

Flughafenkennung
4-stelliger ICAO-Code:

P-8A Poseidon MPA für die RAF verlässt Tukwila

 

09. Nov 2019 - 14:30 Uhr


Info und News

P-8A Poseidon MPA für die RAF verlässt Tukwila

Die Royal Air Force (RAF) im Vereinigten Königreich hat ihr erstes Flugzeug P-8A Poseidon MPA (Maritime Patrol Aircraft) übergeben bekommen. Insgesamt gehen neun Flugzeuge an die RAF.


P-8A Poseidon MPA ist ein Seeaufklärer zur Gefechtsführung gegen U-Boote und Oberflächenziele. Boeing hat das erste Flugzeug über den Vertrieb der US-Navy an die RAF offiziell übergeben, dort sollen die P-8A Poseidon schrittweise die betagten Nimrods ersetzen. Luftmarshal Andrew Turner von der Royal Air Force schreibt der P-8 eine Schlüsselrolle auf dem Boden, im Untergrund und im Wasser des Nordatlantiks zu, also auch gegen feindliche U-Boote. Es gebe keinen Ort mehr sich zu verstecken.


Seeaufklärung lernen beim US-Partner


Die Übergabe fand in Tukwila im US-Bundesstaat Washington statt. Von dort ging es zur Luftwaffenbasis der Marine in Jacksonville, Florida. Von dort wird das Flugzeug zum Vereinigten Königreich überstellt. Bis dahin wird in JAX mit Crews von der Royal Air Force das Flugzeug vorbereitet. Im Januar 2020 fliegt die Poseidon dann nach Europa.


Piloten und Techniker der RAF sind schon seit 2012 in der Navy-Station JAX stationiert. In der "Project Seedcorn" genannten Zusammenarbeit können diese bereits an Flügen des Patrouillen-Geschwaders 30 (VP-30) in der P-8A MPA mitfliegen, um sich in der Seeaufklärung mit diesem Muster vertraut zu machen. Dieses Geschwader verantwortet auch die Flottenerneuerung für die Navy. Alle neun P-8A der RAF werden in Lossiemouth, Schottland, stationiert.


Diesen Beitrag empfehlen

(D410-81_139)
Seite erstellt in 0.5294731 Sekunden.