Aerosieger.de
Das Luftfahrt-MAGAZIN
Sonntag, 26. Januar 2020, 00:40 Uhr
Facebook

METAR/TAF

Airport Wetter

Flughafenkennung
4-stelliger ICAO-Code:

United Airlines ordert bei Airbus etliche A321XLR

 

04. Dez 2019 - 14:15 Uhr


Wirtschaft

United Airlines ordert bei Airbus etliche A321XLR

United Airlines, die US-amerikanische Fluggesellschaft, hat bei Airbus 50 Flugzeuge A321XLR bestellt. Zweierlei Gründe führten zu dem Entschluss für Airbus.


Die A321XLR soll ab 2023 den Liniendienst beginnen und ist dann das Flugzeug mit Einzelgang mit der mit Abstand größten Reichweite. Airbus verbaut in dem Flieger der A320neo-Familie zusätzliche Tanks unter dem Mittelgang, derzeit schon für dir Weiterentwicklung A321LR. So soll die A312XLR (Xtra Long Range) ca. 8.704 km Kilometer schaffen. Schon jetzt fliegen die A321neo Routen über den Atlantik. Das ist auch einer der Gründe für United Airlines, die ihr erstes Flugzeug 2024 erhalten soll.


A321XLR ermöglicht neue Routen


Die Fluglinie will ihr transatlantisches Netzwerk ausbauen. Da kommen die kleinen Flieger mit großer Reichweite gerade recht, da sie mit ihrer Kapazität Märkte passgenau bedienen können, die mit größeren Flugzeugen nicht wirtschaftlich sind. 50 Flugzeuge Airbus A321XLR öffnen die Tür zu weiteren potenziellen Zielen, sagte Andrew Nocella, Uniteds Executive Vice President und Chief Commercial Officer. Ab 2025 könnten diese von den Hubs in Newark/New York und Washington D.C. mit den neuen Flugzeugen bedient werden.


Der zweite Grund ist die alternde Flotte von United Airlines. Airlines betreiben ihren Flottenwechsel von älteren Flugzeugen der Kategorie Singel-Aisle mit aktuellen und viel sparsameren Maschinen. Airbus ist hier sehr gut mit der Familie A320neo aufgestellt, während Boeing immer noch an der Wiederzulassung der B737 MAX arbeitet. Laut Airbus soll sich die A321XLR nur geringfügig vom A321neo unterscheiden was Start, Steigrate und Flugeigenschaften angeht, während sie 101 Metrische Tonnen Maximales Startgewicht aufweist.


Technische Veränderungen am Flugzeug


Dafür wurden die beiden Hintertanks zu einem einzigen verbunden, was die Kapazität erhöht und Gewicht spart. Auch wurde das Fahrwerk modifiziert und die A321XLR erhält bessere Bremsen, Verstärkungen an der Struktur sowie zusätzliche Klappen- und Vorflügelkonfigurationen. Auch die Kabine im Airbus Cabin Flex-Design wie in den A320neos soll sich auch für Langstreckenflüge einrichten lassen.


Diesen Beitrag empfehlen

(D410-81_139)
Seite erstellt in 0.4332521 Sekunden.