Aerosieger.de
Das Luftfahrt-MAGAZIN
Sonntag, 20. September 2020, 06:11 Uhr
Facebook

METAR/TAF

Airport Wetter

Flughafenkennung
4-stelliger ICAO-Code:

Lufthansa fliegt in die Google Wolke

 

20. Jan 2020 - 14:30 Uhr


Wirtschaft

Lufthansa fliegt in die Google Wolke

Flugverspätungen, Umbuchungen aufgrund verpasster Flüge, entfesselte Wetterkapriolen – viele Faktoren können einen Flugplan durcheinanderwirbeln. Die LH Group will nun mit der Cloud von Google Pünktlichkeitspotenziale heben.


Die Airlines der Lufthansa Group suchen für verschiedene Szenarien Wege für eine schnellstmögliche Rückkehr zu einem stabilen Flugplan. Die Lufthansa Group hat aus diesem Grund Google Cloud als strategischen Partner ausgewählt, um die operative Performance weiter zu verbessern und die Auswirkungen von Unregelmäßigkeiten auf Fluggäste zu minimieren.


Cloud-Wissen kombiniert Prozessdaten


Ziel ist es, Daten aus verschiedenen Prozessen, die für eine stabile Operations relevant sind (u.a. Flugzeugwechsel und -wartung sowie Einsatzplanung der Crews) auf einer Plattform zusammenzuführen, die Szenarien für eine Rückkehr zum geplanten Flugbetrieb vorschlägt, sodass Passagiere trotz Unregelmäßigkeiten so pünktlich und komfortabel wie möglich an ihre Ziele kommen.


"Indem wir Google-Cloud-Technologie mit der operativen Expertise der Lufthansa Group kombinieren, treiben wir die Digitalisierung unserer Prozesse noch weiter voran", so Dr. Detlef Kayser, Vorstandsmitglied Ressort Airline Resources & Operations Standards der Lufthansa Group. "Damit können wir künftig potenzielle Unregelmäßigkeiten im Flugbetrieb noch früher erkennen und zeitnah Gegenmaßnahmen einleiten."


Künstliche Intelligenz für vorausschauendes Umbuchen


Sollte sich beispielsweise ein Flug aufgrund von Schneefall verspäten, sodass der Passagier seinen Anschlussflug nicht mehr erreichen kann, können in Zukunft dank Systemen auf Basis von künstlicher Intelligenz frühzeitig effizientere Umbuchungsmöglichkeiten für Kunden der Lufthansa Group über alle vier Drehkreuze hinweg gefunden werden. "Diese Zusammenarbeit bietet uns eine große Chance, den Flugbetrieb der Zukunft zu revolutionieren", sagt Thomas Kurian, CEO von Google Cloud.


"Wir vereinen die Stärken der Lufthansa Group mit denen von Google Cloud und wollen so gemeinsam die größten Herausforderungen der zur Lufthansa Group gehörenden Fluglinien meistern. So verbessern wir das Reisen für die mehr als 145 Millionen Passagiere, die jedes Jahr mit diesen Airlines fliegen." so Kurian. Ein gemeinsames Team aus Operations-Experten, Entwicklern und Ingenieuren der Lufthansa Group sowie Software-Engineers von Google Cloud wird eine entsprechende Plattform entwickeln und testen. Gestartet wird in Zürich bei der Konzerntochter SWISS.


Diesen Beitrag empfehlen

(D410-81_139)
Seite erstellt in 0.4301341 Sekunden.