Aerosieger.de
Das Luftfahrt-MAGAZIN
Mittwoch, 19. Februar 2020, 11:37 Uhr
Facebook

METAR/TAF

Airport Wetter

Flughafenkennung
4-stelliger ICAO-Code:

Marine von Frankreich startet mit vier zivilen H160

 

10. Feb 2020 - 22:28 Uhr


Info und News

Marine von Frankreich startet mit vier zivilen H160

Die Französische Beschaffungsbehörde fürs Militär DGA (Direction Générale de l'Armement) will vier Hubschrauber der Zivilreihe H160 beschaffen. Dazu hat sie einen Vertrag mit drei Partnern abschließen.


Die H160 sollen bei der französichen Marine für SAR (Search And Rescue) eingesetzt und ab 2022 geliefert werden. DGA will die Hubschrauber mit Airbus Helicopters, Babcock, und Safran Helicopter Engines betreiben. Die H160 soll die Versorgung der Marine in kritischen Missionen gewährleisten, während die alternden Alouette III außer Dienst gehen und die Guépard noch nicht eingeflottet werden.


H160M Guépard in den Streitkräften


Die H160 sollen ihre Mission zehn Jahre ausfüllen. Während Airbus Helicopters auch die Verfügbarkeit durch Teileversorgung gewährleistet, profitiert der Hersteller umgekehrt von den gesammelten Betriebsdaten, um die militärische Version der H160 und der nachgeschalteten Systeme zu optimieren. Die H160 mit ihrem markanten und innovativen, geknickten Hauptrotor wurde zunächst für zivile, geschäftliche, medizinische und offshore-Missionen entwickelt. Ihre ersten Indienststellungen sollen noch dieses Jahre erfolgen. Die militärische Version H160M läuft bei den französichen Streitkräften unter der Bezeichnung Guépard und soll ab 2026 eingeflottet werden. Von der Guépard sollen in einem gemeinsamen Programm HIL für leichte Hubschrauber (Hélicoptère Interarmées Léger) insgesamt 169 H160M beschafft werden.


Diesen Beitrag empfehlen

(D410-81_139)
Seite erstellt in 0.482724 Sekunden.