Aerosieger.de
Das Luftfahrt-MAGAZIN
Freitag, 10. April 2020, 02:16 Uhr
Facebook

METAR/TAF

Airport Wetter

Flughafenkennung
4-stelliger ICAO-Code:

A330-800 bekommt Zulassung von EASA und FAA

 

14. Feb 2020 - 13:36 Uhr


Zivile Luftfahrt

A330-800 bekommt Zulassung von EASA und FAA

Die neue A330-800 hat jetzt ihre Musterzulassung in Europa und den USA erhalten. Airbus hat die Testflugkampagnen mit dem Flugzeug MSN1888 in 370 Flugstunden und 132 Flügen erfolgreich abgeschlossen.


Nun hat die A330-800 von den Behörden European Aviation Safety Agency (EASA) und Federal Aviation Administration (FAA) die Type Certification erhalten. Die A330-800 entspringt wie die größere A330-900 dem Programm A330neo. Sie werden von neuen Rolls-Royce-Triebwerken Trent 7000 angetrieben und haben Flossen aus Verbundwerkstoffen an den neu designten Flügeln.


Platz für 406 Passagiere – Pilotiert wie A350


Anfänglich wird die A330-800 für ein maximales Startgewicht (MTOW) von 242 Tonnen und auf Strecken bis zu 7.500 Seemeilen zugelassen. Dabei bietet sie je nach typischer Bestuhlung 220 bis 260 Passagieren in drei Klassen Platz. In Einklassenkonfiguration sind sogar bis zu 406 Passagiere möglich. Airbus verbucht bis jetzt feste Bestellungen für 337 von 22 Kunden für A330neo.


Für Fluggesellschaften interessant ist auch das gemeinsame Typerating für Piloten der A330neo mit der größeren A350 XWB. Das reduziert Musterschulungen und Trainingsaufwand, und lässt Fluglinien ihre Piloten flexibler einsetzen. Einher mit neuen Flugzeugprogrammen geht auch die modernere Wartung. Airbus will mit dem Datentool Skywise Betriebsdaten der Flugzeuge sammeln und auswerten. Damit können auch vorausschauend Teile günstiger gewechselt und die Bodenzeit der Flugzeuge reduziert werden.


Diesen Beitrag empfehlen

(D410-81_139)
Seite erstellt in 0.4058661 Sekunden.