Aerosieger.de
Das Luftfahrt-MAGAZIN
Dienstag, 01. Dezember 2020, 21:57 Uhr
Facebook

METAR/TAF

Airport Wetter

Flughafenkennung
4-stelliger ICAO-Code:

Eurowings bricht Einstiegstarif weiter runter

 

21. Feb 2020 - 19:23 Uhr


Info und News

Eurowings bricht Einstiegstarif weiter runter

BASIC ist für viele Kunden als günstigster Preis der Tarif der Wahl bei Eurowings. Daher bietet die Airline ab März 2020 für preissensible Passagiere einen überarbeiteten BASIC-Tarif für die Kurz- und Mittelstrecke an, wodurch mache Leistungen optional werden.


Der BASIC als "Einstiegs"-Tarif soll durch geänderte Leistungen preislich noch wettbewerbsfähiger werden und als besonders günstiger Tarif stärker als bisher vom SMART Tarif abheben. Passagiere können neben dem BASIC weiterhin zwischen den Tarifen SMART und BIZclass wählen.


Gebühren für zweites Gepäckstück und offline-Check-In


Im neuen BASIC Tarif können Kunden wie bisher ein großes Gepäckstück (55x40x23 cm) mit an Bord nehmen. Das zweite Gepäckstück ist im neuen BASIC Tarif nicht mehr automatisch integriert. Bestehende Buchungen sind von der neuen Handgepäckrichtlinie nicht betroffen. BASIC Kunden erhalten die Möglichkeit, das zweite Gepäckstück bei Bedarf flexibel online hinzuzubuchen. Neu ist außerdem: Auch BASIC-Kunden können künftig die Möglichkeit eines Priority Boarding flexibel hinzubuchen. Regelmäßige Befragungen zeigen, dass dieser Service von Kunden sehr geschätzt wird.


Eurowings optimiert künftig auch ihre Check-in Prozesse an den Flughäfen: Ab März 2020 bittet Eurowings ihre BASIC-Kunden, sich ausschließlich online für ihren Flug einzuchecken. Dies führt zu deutlich reduzierten Warteschlangen an den Flughäfen, was wiederum unseren Kunden Zeit spart. BASIC Passagiere, die weiterhin gerne vor Ort am Flughafen einchecken wollen, können diese Option selbstverständlich vorab flexibel als Zusatzleistung dazu buchen. Durch den Online Check-In und die damit verbundene Hinterlegung von Kontaktdaten kann Eurowings ihre Kunden zum Beispiel bei Flugunregelmäßigkeiten schnell durch SMS und E-Mails informieren. Passagiere, die den SMART oder den BIZclass Tarif gebucht haben, können weiterhin kostenfrei am Flughafen einchecken. Auch die Handgepäckregeln bleiben für sie gleich.


Kunden zahlen mit dem neuen BASIC Tarif künftig nur noch für die Leistungsbestandteile, die sie explizit wünschen und können so zu maximal attraktiven Konditionen fliegen. Jede weitere Leistung kann flexibel hinzugebucht werden. Eurowings hat das Handgepäck als einen Haupttreiber für Verspätungen identifiziert. So zum Beispiel, wenn einzelne Handgepäckstücke nach dem Boarding nachträglich verladen werden müssen. Der neugestaltete BASIC-Tarif mit reduziertem Handgepäck trägt kann also dazu beitragen, solche Verspätungen weiter zu minimieren – und davon profitiert das ganze Flugzeug. Unter anderem durch optimierte Handgepäcksprozesse zählte Eurowings 2019 zu den zehn pünktlichsten Airlines in Europa. Fluggäste wissen dies sehr zu schätzen, was sich in aktuellen Kundenzufriedenheitswerten auf Rekordniveau bei Eurowings widerspiegelt.


Rabattaktion zum Start


Beim BASIC Tarif handelt es sich um den "Einstiegs"-Tarif bei Eurowings. Die Tarife sind generell auf persönliche Kundenbedürfnisse abgestimmt und bringen Flexibilität beim gewünschten Leistungsspektrum: So beinhaltet der SMART Tarif bereits zahlreiche inkludierte Service-Leistungen – wie zum Beispiel einen Wunschsitzplatz, Priority Boarding und zwei Handgepäckstücke an Bord. Darüber hinaus können weitere Zusatzleistungen, wie unter anderem die Flex-Option (Umbuchung bis zur Schließung des Web-Check-ins), hinzugebucht werden. Zum Auftakt des neuen BASIC startet Eurowings vom 03. März bis 15. März eine Preisaktion, in dessen Rahmen Flüge im BASIC Tarif um 20 Prozent günstiger angeboten werden.


Diesen Beitrag empfehlen

(D410-81_139)
Seite erstellt in 0.5077848 Sekunden.