Aerosieger.de
Das Luftfahrt-MAGAZIN
Donnerstag, 02. Juli 2020, 20:45 Uhr
Facebook

METAR/TAF

Airport Wetter

Flughafenkennung
4-stelliger ICAO-Code:

King Air 350 Turboprop für fliegende Ärzte in Australien

 

25. Feb 2020 - 23:43 Uhr


General Aviation

King Air 350 Turboprop für fliegende Ärzte in Australien

In Australien fliegen bald fünf neue Beechcraft King Air 350. Die Flugzeuge werden für die Flying Doctors als Ambulanzmaschinen konfiguriert.

Kunde der King Air 350 ist Pel-Air aus New South Wales. Für ihre medizinischen Aufgaben erhalten die Flugzeuge eine Heckklappe für die Beladung und zusätzliche Schwerlast-Optionen. Das erste Flugzeug soll noch in diesem Jahr ausgeliefert werden.

Turbopropflugzeuge zur Rettungsversorgung

Die fünf Turbopropflugzeuge King Air werden von Pel-Air für NSW Air Ambulance bereitgestellt, eine Regierungsagentur, welche die Notfallversorgung in New South Wales verantwortet. Die dortige Gesundheitsdienst stationiert die Flugzeuge in Mascot am Sydney Airport, wo sie die bisher eingesetzten King Air B200 und B350 ersetzen sollen.

Das weitläufige Land Australien profitiert vom Luftweg und den für unbefestigte Pisten geeigneten Flugzeugen. Die King Air gehören zu den beliebtesten Turbopropflugzeugen in Down Under, laut Beechcraft-Mutterkonzern Textron werden derzeit an die 200 King Air in verschiedenen Konfigurationen in ganz Australien unterstützt.

Diesen Beitrag empfehlen

(D410-81_139)
Seite erstellt in 0.4048011 Sekunden.