Aerosieger.de
Das Luftfahrt-MAGAZIN
Donnerstag, 05. August 2021, 07:19 Uhr
Facebook

METAR/TAF

Airport Wetter

Flughafenkennung
4-stelliger ICAO-Code:

Luftfahrt fordert Aussetzung des Katar-Abkommens CATA

 

17. Feb 2021 - 10:46 Uhr


Zivile Luftfahrt

Luftfahrt fordert Aussetzung des Katar-Abkommens CATA

Die Piloten der Vereinigung Cockpit warnen vor einer schädlichen Wirkung des EU-Katar-Luftverkehrsabkommens CATA. Die EU-Kommission hat im März 2019 mit dem Staat Katar ein umfassendes Luftverkehrsabkommen geschlossen.


CATA (Comprehensive Air Transport Agreement) wäre angesichts der aktuellen Luftfahrtkrise im Zuge der Coronapandemie verantwortungslos. Unternehmen, Gewerkschaften, Abgeordnete und die Vorsitzende des Transport-Komitees des EU-Parlaments, Karima Delli sprechen sich daher für einen Aufschub aus. Die EU-Kommission sollen Stimmen hören und das Abkommen zumindest pausieren.


Open Skies mit Katar zum Schaden für Luftfahrtbranche?


VC-Vorständin für Internationales, Maria-Pascaline Murtha, erklärt: "Der Luftverkehr ist durch Covid-19 vollkommen unverschuldet in die schwerste Krise der Branchengeschichte gestürzt worden. Zu diesem absolut kritischen Zeitpunkt staatlich subventionierten Airlines aus Drittstaaten eine massive Ausweitung des Marktzugangs in Europa zu gewähren wäre unverantwortlich und würde unzählige Jobs in der Europäischen Union gefährden. Frau Kommissarin Valean, bitte tun Sie das Richtige für unsere europäische Luftverkehrswirtschaft und ihre Beschäftigten und pausieren Sie das CATA-Abkommen!"


Nach Ansicht der Branchenvertreter würde die Grundidee eines Open-Skies-Abkommens mit Katar aufgrund der Covid-19-Krise derzeit den europäischen Interessen in Wirtschaft und Beschäftigung diametral zuwiderlaufen. Eine Aktivierung ist daher nicht angemessen. Laut Berichten befindet sich CATA derzeit im Prozess der Finalisierung innerhalb der Kommission, anschließend müsste auch noch der Europäische Rat zustimmen.


Diesen Beitrag empfehlen

(D410-81_139)
Seite erstellt in 0.411607 Sekunden.