Aerosieger.de
Das Luftfahrt-MAGAZIN
Samstag, 27. November 2021, 17:47 Uhr
Facebook

METAR/TAF

Airport Wetter

Flughafenkennung
4-stelliger ICAO-Code:

München mit mehr Reisezielen der Lufthansa

 

25. Okt 2021 - 23:51 Uhr


Reisen

München mit mehr Reisezielen der Lufthansa

Lufthansa erwartet im Terminal 2 rund 86.000 Passagiere, allein am ersten Wochenende, wenn in Bayern nun die Herbstferien beginnen. 140 Ziele stehen mit dem Flugzeug in der Ferienwoche wieder auf dem Münchner Flugplan.


Die Airline empfiehlt allen Reisenden, bereits rechtzeitig vor Reiseantritt zu prüfen, ob alle notwendigen Einreisedokumente vorhanden sind. Da diese nochmals an den Check-in Schaltern im Terminal 2 vorgelegt werden müssen, sollten Fluggäste sehr frühzeitig am Flughafen erscheinen. Ist eine Reise innerhalb Deutschlands geplant, kann die Bordkarte schnell über die Lufthansa App oder an den Automaten im Terminal 2 erstellt und der Koffer abgegeben werden. Eine Dokumentenkontrolle ist bei innerdeutschen Flügen nicht erforderlich.


Ziele zum Winter – im A350 ab München


Zeitgleich zum Ferienbeginn am 31. Oktober startet auch der Winterflugplan. Ab Sonntag fliegt Lufthansa ab München wieder nach Mexiko und Montreal (jeweils dreimal wöchentlich) sowie nach Kapstadt (bis zu fünfmal wöchentlich). Ab dem 08. November wird Miami bis zu sieben Mal in der Woche angeflogen.


Das einstige "Nur-Sommerziel" Vancouver wird jetzt auch im Winter angeboten. Dubai steht bereits seit Anfang Oktober ab München wieder auf dem Flugplan. Alle Langstreckenziele werden mit dem Airbus A350 angeflogen. Das modernste und effizienteste Passagierflugzeug der Lufthansa verbraucht 25 Prozent weniger CO2 als seine Vorgängermodelle.


Neben den bekannten Zielen in Griechenland, Spanien und Portugal fliegt Lufthansa ab dem 31. Oktober ab München auch nach Marsa Alam, neben Hurghada das zweite Ferienziel in Ägypten. Wer lieber den Winter sucht, der kann ab dem 18. Dezember von München aus an jedem Samstag nach Tromsö/Norwegen oder Kittilä/Finnland fliegen – Schnee und Polarlichter inklusive.


Für Reisende bleiben die Reisebuchungen weiterhin flexibl: So sind sämtliche Tarife von Lufthansa, SWISS, Austrian Airlines und Brussels Airlines umbuchbar. Hinweise zu den erforderlichen Einreisedokumenten der einzelnen Länder gibt das Auswärtige Amt.


Diesen Beitrag empfehlen


Anzeige

Partner

Aerosieger Partner
Luftfahrtmagazin.de
Computertoday.de
(D410-81_139)
Seite erstellt in 0.403537 Sekunden.