Aerosieger.de
Das Luftfahrt-MAGAZIN
Samstag, 27. November 2021, 18:13 Uhr
Facebook

METAR/TAF

Airport Wetter

Flughafenkennung
4-stelliger ICAO-Code:

A319neo mit HEFA: Altfett-Treibstoff fliegt unverdünnt

 

30. Okt 2021 - 14:52 Uhr


Technik

A319neo mit HEFA: Altfett-Treibstoff fliegt unverdünnt

Airbus brachte erstmals in einem Flugzeug der Einzelgangkategorie komplett erneuerbaren Treibstoff zum Einsatz. Der Flugkraftstoff Sustainable Aviation Fuel (SAF) war dabei nicht mehr nur eine Beimischung im herkömmlichen Kraftstoff, wie sie bereits eingesetzt wurde.


Der Testflug mit einem A319neo fand am Donnerstag über Toulouse statt, an dem das französische Transportministerium ONERA sowie das Luftfahrtunternehmen Dassault Aviation beteiligt waren. Die Maschine ist mit LEAP-1A, den Triebwerken von CFM, ausgestattet. In einem der beiden Motoren kam dabei der reine Kraftstoff SAF für den Antrieb zum Einsatz. Die ersten Ergebnisse der Testkampagnen mit Flug- und Bodentests werden für nächstes Jahr erwartet.


HEFA auch für Hubschrauber


Der unverdünnte SAF wurde von Total Energies geleifert. Er wird aus Hydroprozessierten Estern und Fettsäuren (Hydroprocessed Esters and Fatty Acids, HEFA), gewonnen, der ursprünglich aus herkömmlichem Bratfett und anderen Abfall-Fettstoffen stammt. Hergestellt wird er in der Normandie, nahe bei Le Havre. Er enthält keine Aromaten oder Schwefel mehr. Airbus will für die ganzen Tests etwa 57 Tonnen SAF verwenden. Ähnliche Tests werden auch mit dem Safran-Triebwerk Arrano, das den Airbus Helicopters H160 antreibt, nach Plan 2022 durchgeführt. Die Auswertung der Auswirkungen von SAF auf die Atmosphäre wird dabei in Zusammenarbeit mit dem Deutschen Zentrum für Luft und Raumfahrt durchgeführt.


Fotogalerie

Diesen Beitrag empfehlen


Anzeige

Partner

Aerosieger Partner
Luftfahrtmagazin.de
Computertoday.de
(D410-81_139)
Seite erstellt in 0.406636 Sekunden.