Aerosieger.de
Das Luftfahrt-MAGAZIN
Samstag, 27. November 2021, 19:20 Uhr
Facebook

METAR/TAF

Airport Wetter

Flughafenkennung
4-stelliger ICAO-Code:

A350F unter 111 Flugzeugen von Airbus für ALC

 

15. Nov 2021 - 22:05 Uhr


Wirtschaft

A350F unter 111 Flugzeugen von Airbus für ALC

Airbus hat vom großen Flugzeug-Leasinggeber Air Lease Corporation (ALC) eine Absichtserklärung für Käufe durch die gesamte Palette der neuen Flugzeugmodelle erhalten. Dazu wurde ein Letter of Intent (LoI) unterzeichnet.


Air Lease Corporation Los Angeles bereitet eine Großbestellung bei Airbus vor. Es geht dabei um die neuesten Modelle, inklusive des erste Flugzeugs der Frachtversion des A350. Insgesamt geht es um 111 Flugzeuge, die sich aus 25 Airbus A220-300, 55 A321neo, 20 A321XLR, vier A330neo und erstmals sieben A350F zusammensetzen. ALC wird damit Erstkunde für die Frachtversion des A350, wie es auch schon Erstkunde für die kleinen Langstreckenflieger A321LR und XLR war. Insgesamt hat ALC damit 496 Flugzeuge bei Airbus bestellt.


Airbus A350F: Modernster Frachter für ALC


Airbus und ALC wollen den Kauf in den nächsen Monaten finalisieren. Die A220, die aus Bombardier hervorgegangen ist, zielt auf den Markt für 100 bis 150 Sitzplätze ab. ALC wird der mit Abstand größte Kunde um Leasingbereich für dieses Flugzeug. Die neue Generation der A321neo XLR ist zwar auch noch klein (Standardrumpf), bietet aber eine Reichweite von bis zu 4.700 Nautischen Meilen. Die A350 als Frachtflugzeug bewirbt Airbus mit einem Vorteil von 20 Prozent weniger Treibstoffverbrauch als die Konkurrenz, zudem ist die A350F das einzige moderne Frachtfluzeug, das bereits die neuen Emissionsvorgaben für CO2 der ICAO erfüllen kann, welche ab 2027 gelten sollen.


Diesen Beitrag empfehlen


Anzeige

Partner

Aerosieger Partner
Luftfahrtmagazin.de
Computertoday.de
(D410-81_139)
Seite erstellt in 0.4493699 Sekunden.