Aerosieger.de
Das Luftfahrt-MAGAZIN
Donnerstag, 18. August 2022, 19:35 Uhr
Facebook

METAR/TAF

Airport Wetter

Flughafenkennung
4-stelliger ICAO-Code:

Eurocopter: Leisere Hubschrauber-Landeverfahren

 

19. Jul 2013 - 16:41 Uhr


Technik

Eurocopter: Leisere Hubschrauber-Landeverfahren

Eurocopter hat erfolgreich ein neues Landeverfahren, welches auf der augmented satellite guidance basiert, vorgestellt, das es erlaubt die Umgebungsbedingungen noch umfassender zu berücksichtigen. Dieses neue Landeverfahren wurde auf der zweistrahligen EC155 validiert, als diese im Rahmen der Teilnahme des Unternehmens am Green Rotorcraft Technology Demonstrator Program, was Teil der europäischen Clean Sky Joint Technology Initiative ist, ein Testflugprogramm durchlief.

Die Validierungsflüge von Eurocopter zeigten – in Übereinstimmung mit den Voraussagen – deutliche Verringerungen im vom Hubschrauber wahrgenommenen Geräuschbild. Sie zeigten auch, dass solche automatischen geräuchärmeren Anflüge Bestandteil von spezifischen Erfordernissen vor Ort werden könnten, sodass Eurocopters Hubschrauber gleichzeitig für äußerst sensitive Einsatz-Szenarien optimiert werden.

Flugsteuerung und Navigation werden kombiniert

Die Testflüge umfassten auch die Wahl optimierter, geräuschvermeidender Flugrouten unter Instrumentenflugbedingungen (IFR). Während der Landeanflüge der EC155 wurde die vertikale Steuerung unterstützt durch EGNOS, das European Satellite-Based Augmentation System (SBAS), und das mit dem Flight Management System (FMS) des Hubschraubers gekoppelte Automatic Flight Control System (AFCS). Dies ermöglichte das genaue Einhalten neuer Anflug-Profile, die Entlastung des Piloten bei seiner Arbeit und das automatische Monitoring von Geschwindigkeitsdaten sowie Steig- und Sinkflug-Raten.

"Die Verbesserungen für die Leute in der Umbebung des Hubschraubers bleibt weiterhin ein hohes Ziel bei uns, und diese neuen Tests unterstreichen was sich durch die Verbindung der Steuerungssysteme mit neuesten Navigationstechnologien zur Geräuschvermeidung erreichen lässt," sagte Yves Favennec, Vice-President of Research bei Eurocopter.

Das Green Rotorcraft Integrated Technology Demonstrator Programm, von dem Eurocopter für das EC155 Flug-Evaluierungsprogramm unterstützt wurde, ist Teil der Clean Sky Joint Technology Initiative, Europas ehrgeizigstem Luftfahrtforschungsprogramm überhaupt. Das Ziel von Clean Sky ist es, der Entwicklung neuer Technologien zur deutlichen Verbesserung bei Umweltauswirkungen im Transportsektor zum Durchbruch zu verhelfen. Dies soll zu leiseren und auch verbrauchsärmeren Fluggeräten führen. Eurocopter ist eines der Gründungsmitglieder der Clean Sky Joint Technology Initiative, die bereits über die nächsten Ziele für zwischen 2014 und 2024 beraten.

Diesen Beitrag empfehlen


Anzeige

Partner

Aerosieger Partner
Luftfahrtmagazin.de
Computertoday.de
(D410-81_139)
Seite erstellt in 0.4113109 Sekunden.