Aerosieger.de
Das Luftfahrt-MAGAZIN
Mittwoch, 30. September 2020, 08:20 Uhr
Facebook

METAR/TAF

Airport Wetter

Flughafenkennung
4-stelliger ICAO-Code:

Produktion für 18 weitere Trägerraketen Ariane 5 ECA vereinbart

 

23. Sep 2013 - 16:48 Uhr


Wirtschaft

Produktion für 18 weitere Trägerraketen Ariane 5 ECA vereinbart

Mit dieser Vereinbarung beauftragte Arianespace Astrium mit dem Start der Produktionsaktivitäten für 18 weitere Trägerraketen und der Bestellung von so genannten "Long Lead Items", also der Materialien, die eine lange Beschaffungs- und Produktionsvorlaufzeit benötigen. Der Wert dieser Materialien und dieser ersten Produktionsaktivitäten beläuft sich auf über 400 Millionen Euro.

Die Unterzeichnung erfolgte im Beisein von Alain Charmeau, CEO von Astrium Space Transportation, und Stéphane Israël, Chairman und CEO vomStartdienstleister Arianespace.

Beide Unternehmen planen den Abschluss des Hauptvertrages über die Produktion der zusätzlichen Trägerraketen noch vor Ende 2013. Die 18 Ariane 5-Trägerrakten, die zu den bereits 35 im Jahr 2009 bestellten Ariane 5 ECA-Raketen des PB-Produktionsloses hinzukommen, sollen ab dem Jahr 2017 starten.

"Diese Vereinbarung ermöglicht es Astrium, seit 2003 Hauptauftragnehmer für die Ariane 5, die Kontinuität der Produktion über das Jahr 2017 hinaus zu sichern", sagte Alain Charmeau, CEO von Astrium Space Transportation. "Zudem ist damit auch die Kontinuität der gesamten industriellen Wertschöpfungskette der Produktion garantiert. Insgesamt sind 550 Unternehmen, davon 20 Prozent KMUs, mit 6.000 Mitarbeitern aus zwölf europäischen Ländern an der Produktion der Ariane 5 beteiligt."

Mit diesem Auftrag wächst die Zahl der Träger in der laufenden Ariane-5-Produktion auf 38 und garantiert den Kunden des europäischen Startdienstleisters Arianespace bis zum Ende dieses Jahrzehnts die Fortführung der Startdienste im europäischen Raumfahrtzentrum Kourou (Französisch-Guyana).

Stéphane Israël sagte: "Ariane 5 ist die zuverlässigste Trägerrakete der Welt. Wir müssen die zukünftige Produktion für unsere Kunden über die 20 Trägerraketen, die momentan gebaut werden, absichern. Daher bestellen wir nun die so genannten "Long Lead Items" für ein weiteres Los von 18 Trägerraketen. Mein Dank für eine solch herausragende Trägerrakete geht an Astrium und die europäische Raumfahrtindustrie. Zudem danke ich auch den Shareholder von Arianespace und natürlich auch der französischen Raumfahrtagentur CNES für das Vertrauen in die Zukunft."

Astrium, das führende europäische Unternehmen für Weltraumsysteme und -technik und die Nummer zwei weltweit, liefert komplett integrierte und getestete Ariane-5-Trägerraketen an Arianespace in Kourou. Zudem ist Astrium als alleiniger Hauptauftragnehmer der Ariane 5 für das Management aller produktionsrelevanter Verträge der zwölf Partnernationen des Ariane-Programms verantwortlich.

Arianespace ist die Nummer eins im weltweiten kommerziellen Startdienst-Geschäft; der aktuelle Auftragsbestand des Unternehmens mit einem Wert von vier Milliarden Euro entspricht einer Produktionsauslastung von mehr als drei Jahren.

Diesen Beitrag empfehlen

(D410-81_139)
Seite erstellt in 0.4335551 Sekunden.