Aerosieger.de
Das Luftfahrt-MAGAZIN
Samstag, 03. Dezember 2022, 20:05 Uhr
Facebook

METAR/TAF

Airport Wetter

Flughafenkennung
4-stelliger ICAO-Code:

Augenschutz für Piloten gegen Laserattacken

 

09. Okt 2013 - 13:57 Uhr


General Aviation

Augenschutz für Piloten gegen Laserattacken

Eine Schutzbrille, die gegen die Blendungen aller handelsüblichen Handlaserpointer schützt, wird vom Schweizer Technologie-Konzern RUAG vorgestellt. Die MultiLaser Protector genannte Brille reflektiert Laserlicht unterschiedlicher Farben und Wellenlängen (grün, rot, blau, violett, naher Infrarotbereich und infrarot) mittels eines einzigen, einfach zu tragenden Schutzes.

Immer häufiger werden Piloten, aber auch Polizisten, Lokführer durch starke Laserstrahlen gefährlich geblendet. Die dadurch entstehenden Risiken sind vielfältig und reichen von bleibenden Augenverletzungen bis zu schweren Unfällen. Als Antwort auf diese Gefahren hat die RUAG eine Schutzbrille gegen Laserblendungen entwickelt und soll schon auf dem Markt erhältlich sein.

Mit einer hohen Transmissionsrate (Lichtdurchlässigkeit) von über 40 Prozent und einer geringen Beeinträchtigung der Farbwahrnehmung soll sie optimalen Schutz für Sicherheitskräfte im Einsatz, Fahrzeugführer im öffentlichen Verkehr sowie Piloten bieten.

Die RUAG MultiLaser Protector ist nach DIN EN 207 geprüft. Mit der erfolgreichen Zertifizierung sind die Voraussetzungen für die Markteinführung geschaffen. Dies geschieht zusammen mit dem Vertriebspartner Unico Graber AG, Safety Eyewear, Hölstein/Schweiz, der auf den Vertrieb hochwertiger Augenschutz Ausrüstung auf nationaler und internationaler Ebene spezialisiert ist, und auch in der Entwicklungsphase massgebend beteiligt war.

Diesen Beitrag empfehlen


Anzeige

Partner

Aerosieger Partner
Luftfahrtmagazin.de
Computertoday.de
(D410-81_139)
Seite erstellt in 0.4091198 Sekunden.