Aerosieger.de
Das Luftfahrt-MAGAZIN
Freitag, 09. Dezember 2022, 03:46 Uhr
Facebook

METAR/TAF

Airport Wetter

Flughafenkennung
4-stelliger ICAO-Code:

Passagier-Plus bei Lufthansa Group

 

10. Okt 2013 - 17:20 Uhr


Wirtschaft

Die Lufthansa Group wächst weiter an Passagierzahlen: Insgesamt entschieden sich von Januar bis September rund 80 Millionen Fluggäste für einen Flug mit Lufthansa, Germanwings, Swiss oder Austrian Airlines, ein Plus von 0,6 Prozent gegenüber dem Vorjahr.

Das Passagierwachstum in den ersten neun Monaten verzeichnete die Lufthansa Group dabei in den Verkehrsgebieten Amerika und Europa. Gleichzeitig wurden in diesem Zeitraum konzernweit vier Prozent weniger Flüge durchgeführt. Den Absatz (gemessen in verkauften Sitzkilometern) steigerte der Konzern im Passagiergeschäft um 2,1 Prozent, das Angebot (in angebotenen Sitzkilometern) erhöhte er um 0,8 Prozent.

Auslastung über 80 Prozent

Die Auslastung der Passagierflugzeuge stieg damit um einen Prozentpunkt auf 80,3 Prozent (Vorjahr 79,3 Prozent). Ausschlaggebend für die bessere Auslastung der Flugzeuge waren unter anderem die flexiblere Steuerung von Angebot und Absatz sowie der Einsatz neuer, größerer Flugzeuge im Rahmen der laufenden Flottenmodernisierung. Nach der Bestellung von 167 neuen Flugzeugen alleine in diesem Jahr stehen aktuell insgesamt 295 Flugzeuge zur Auslieferung zwischen 2013 und 2025 auf der Bestellliste des Konzerns.

Unter den Passagierfluggesellschaften des Konzerns verzeichnete die Lufthansa Passage, zu der auch Germanwings und Lufthansa Regional gehören, in den ersten neun Monaten des Jahres das größte Plus an Passagieren (+1,0 Prozent) – nicht zuletzt durch die positive Resonanz der Fluggäste auf das Angebot der neuen Germanwings, die seit Juli die Bedienung der Europastrecken abseits der Drehkreuze Frankfurt und München von Lufthansa übernommen hat. Das Angebot steigerte Lufthansa um 1,1 Prozent und den Absatz um 2,3 Prozent. Insgesamt flogen bis September 58,1 Millionen Fluggäste mit Lufthansa und Germanwings.

Europa und Amerika mit stärkstem Zuwachs

Die Auslastung steigerte die Gesellschaft um einen Prozentpunkt auf 79,6 Prozent. Die stärksten Zuwachsraten bei Passagieren und Absatz verzeichnete Lufthansa in den Verkehrsgebieten Europa und Amerika. In Europa erhöhte sich die Zahl der Passagiere um 0,8 Prozent, der Absatz lag um 2,1 Prozent höher und die Auslastung der Flugzeuge verbesserte sich um 2,2 Prozentpunkte. Von und nach Amerika flogen sechs Prozent mehr Fluggäste, den Absatz steigerte der Konzern um 6,6 Prozent und die Auslastung lag um 0,3 Prozent höher als im Vorjahr.

Swiss verbesserte den Sitzladefaktor im Zeitraum Januar bis September um 1,1 Prozentpunkte auf 84,0 Prozent. Die Gesellschaft beförderte 13 Millionen Fluggäste, ein Plus von 0,7 Prozent. Austrian Airlines steigerte die Auslastung ihrer Flugzeuge ebenfalls um 1,1 Prozentpunkte auf 78,8 Prozent und beförderte insgesamt 8,6 Millionen Fluggäste, 1,8 Prozent weniger als im Vorjahr.

Frachtgeschäft 2,2 Prozent schwächer

Lufthansa Cargo reduzierte zwar das Angebot (gemessen in Fracht-Tonnenkilometern) in den ersten neuen Monaten um 1,8 Prozent. Der Absatz (ebenfalls in Fracht-Tonnenkilometern) ging jedoch weniger stark, um 1,4 Prozent, zurück, so dass sich der Fracht-Nutzladefaktor gegenüber dem Vorjahr um 0,3 Prozentpunkte auf 69,3 Prozent verbesserte. Insgesamt transportierte Lufthansa Cargo 1,3 Millionen Tonnen Fracht und Post. Das sind 2,2 Prozent weniger als im Vorjahr.

Das wirtschaftliche Ergebnis für die ersten neun Monate des Jahres will die Lufthansa Groupl am 31. Oktober 2013 bekannt gegeben.

  September 2013 Veränderung zum Vorjahr in % Kumulativ Veränderung zum Vorjahr in %
Lufthansa Passage[1] / Lufthansa Cargo
Fluggäste in 1.000 7.305 +4,6 58.124 +1,0
Angebotene Sitzkilometer (in Mio.) 17.580 +4,4 148.191 +1,1
Verkaufte Sitzkilometer (in Mio.) 14.328 +5,9 117.954 +2,3
Sitzladefaktor (%) 81,5 +1,1P. 79,6 +1,0P.
Fracht/Post in 1.000 t 142 -0,8 1.268 -2,2
Fracht-Nutzladefaktor (%) 67,5 -1,3P. 69,3 +0,3P.
SWISS
Fluggäste in 1.000 1.511 -1,4 13.047 +0,7
Sitzladefaktor (%) 85,0 -1,1P. 84,0 +1,1P.
Austrian Airlines
Fluggäste in 1.000 1.109 -1,3 8.603 -1,8
Sitzladefaktor (%) 83,3 +0,1P. 78,8 +1,1P.
         
Lufthansa Konzern[2]
Fluggäste in 1.000 9.925 +3,0 79.774 +0,6
Angebotene Sitzkilometer (in Mio.) 23.591 +3,7 200.056 +0,8
Verkaufte Sitzkilometer (in Mio.) 19.402 +4,5 160.648 +2,1
Sitzladefaktor (%) 82,2 +0,6P. 80,3 +1,0P.
Fracht/Post in 1.000 t 163 -0,6 1.453 -2,0
Angeb. Fracht-Tonnenkilometer (in Mio.) 1.299 +3,5 11.088 -0,3
Verk. Fracht-Tonnenkilometer (in Mio.) 871 +1,2 7.588 -0,8
Fracht-Nutzladefaktor (%) 67,0 -1,6P. 68,4 -0,4P.
Zahl der Flüge 92.402 -1,4 779.742 -4,0

 

1. Inkl. Lufthansa Regional und Germanwings

2. Lufthansa Passage (inkl. Germanwings), SWISS (inkl. Edelweiss), Austrian Airlines

Diesen Beitrag empfehlen


Anzeige

Partner

Aerosieger Partner
Luftfahrtmagazin.de
Computertoday.de
(D410-81_139)
Seite erstellt in 0.4526768 Sekunden.