Aerosieger.de
Das Luftfahrt-MAGAZIN
Dienstag, 03. August 2021, 05:41 Uhr
Facebook

METAR/TAF

Airport Wetter

Flughafenkennung
4-stelliger ICAO-Code:

Eurofighter Typhoon bekommt Upgrade zum Waffeneinsatz

 

28. Okt 2013 - 23:44 Uhr


Technik

Eurofighter Typhoon bekommt Upgrade zum Waffeneinsatz

Cassidian hat die Flugerprobung der sogenannten "Phase 1 Enhancements" (P1E) zur Fähigkeitserweiterung des Eurofighter Typhoon erfolgreich abgeschlossen. Der neue Standard bietet den Luftwaffen der Kundennationen eine robuste gleichzeitige Multi-/Swing-Role-Fähigkeit. P1E steht Ende 2013 zur Übergabe an die Kunden bereit.

P1E wurde im Rahmen von intensiven Flugtests mit den instrumentierten Serienflugzeugen IPA 4 und IPA 7 (Instrumented Production Aircraft) in den militärischen Luftfahrtzentren von Cassidian in Manching und im spanischen Getafe in Zusammenarbeit mit BAE Systems und Alenia Aermacchi erprobt.

Mehrere Bewaffnungen gleichzeitig einsetzbar

"Das P1E-Programm wird die Einsatzfähigkeiten des Eurofighter deutlich verbessern. Der gleichzeitige Einsatz mehrerer Bewaffnungen unter schwierigen Angriffsbedingungen und bei jedem Wetter wird einfacher als je zuvor", sagte Chris Worning, Eurofighter-Projekt-Pilot bei Cassidian.

P1E implementiert umfassende Luft-Boden-Fähigkeiten des Eurofighter (einschließlich Laser-Zielbeleuchter – Laser Designator Pod), die komplette Integration präzisionsgelenkter Munition (Smart Bombs), moderne, sichere Freund-Feind-Erkennung (IFF Mode 5), verbesserte Funkgeräte, erweiterte direkte Spracheingabe und Helmsichtsystem mit Luft-Boden-Funktionalität, verbesserte Luft-Luft-Fähigkeiten einschließlich digitaler Integration von Luft-Luft-Kurzstreckenlenkflugkörpern und aktualisierte MIDS-Datenlinkfunktionen (Multifunctional Information Distribution System) für eine verbesserte Interoperabilität mit den Koalitionsstreitkräften.

Umsetzung der Eurofighter-Weiterentwicklungsabkommen

Die Verbesserungen umfassen Auslegung, Entwicklung, Qualifizierung und Freigabe des ersten großen Weiterentwicklungsprogramms nach dem Hauptentwicklungsvertrag (Main Development Contract). Das Programm stellt einen wesentlichen Meilenstein in der Entwicklung des Eurofighter Typhoon dar. Es ermöglicht nicht nur die vollständige Integration der Luft-Boden-Fähigkeiten des Flugzeugs, es bildet auch die Grundlage für zukünftige Weiterentwicklungen wie z.B. AESA-Radar (Active Electronically Scanned Array) und das Lenkflugkörpersystem Meteor.

Der Eurofighter Typhoon als das modernste und leistungsfähigste Mehrrollen-Kampfflugzeug der neuen Generation, das zurzeit auf dem Weltmarkt verfügbar ist, wurde bislang schon von sieben Nationen (Deutschland, Großbritannien, Italien, Spanien, Österreich, Saudi-Arabien und Oman) in Auftrag gegeben. Mit 719 Flugzeugen unter Vertrag und 571 Bestellungen ist der Eurofighter das derzeit größte militärische Beschaffungsprogramm in Europa und stärkt mit seiner Hochtechnologie die Position der europäischen Luftfahrtindustrie im internationalen Wettbewerb.

Fotogalerie

Diesen Beitrag empfehlen

(D410-81_139)
Seite erstellt in 0.3994501 Sekunden.