Aerosieger.de
Das Luftfahrt-MAGAZIN
Dienstag, 27. Oktober 2020, 06:44 Uhr
Facebook

METAR/TAF

Airport Wetter

Flughafenkennung
4-stelliger ICAO-Code:

Reaktivierung von ESAs Rosetta-Sonde: Countdown aus Winterschlaf

 

14. Jan 2014 - 21:50 Uhr


Raumfahrt

Am 20. Januar 2014 wird die ESA-Kometensonde Rosetta nach 957-tägigem Winterschlafmodus wieder reaktiviert. Seit ihrem Start von Europas Raumflughafen Kourou am 02. März 2004 hat Rosetta mittlerweile in der Nähe der Jupiter-Umlaufbahn eine Entfernung von etwa 800 Mio. km von der Sonne erreicht und ist auf ihrer Reise dreimal an der Erde, einmal am Mars und zweimal an Asteroiden vorbeigeflogen.

Sie nähert sich nun ihrem Ziel, dem Kometen 67P/Tschurjumow-Gerassimenko, wobei ihre Flugbahn sie wieder mehr in das Innere des Sonnensystems führen wird. Auf dem am weitesten von der Erde entfernt liegenden Teil ihrer Bahn wurde die Sonde in einen Winterschlafmodus versetzt, jetzt steht jedoch der Zeitpunkt für den Weckruf kurz bevor, damit Rosetta sich auf das wissenschaftliche Abenteuer ihrer Begegnung mit dem Kometen vorbereiten kann.

Die innere Uhr der Sonde ist für einen Weckruf am 20. Januar 2014, 10 Uhr UTC (koordinierte Weltzeit), d. h. 11:00 Uhr MEZ, programmiert. Der Empfang des ersten Signals der Sonde wird jedoch nicht vor 18.30 Uhr MEZ erwartet. Die Rosetta-Mission stellt einen technologischen Meilenstein da, denn erstmals soll sie ein Landegefährt auf einem Kometen aussetzen: Philae. Dieser Lander bekommt sein Landeprogramm erst noch von der Erde hochgeladen, um auf dann dem eisigen Himmelskörper zu ankern.

Die ESA hat für Interessierte einen Rosetta-Blog eingerichtet, auf dem sie regelmäßig die neuesten Meldungen zur Reaktivierung der Sonde veröffentlicht: blogs.esa.int/rosetta.

Diesen Beitrag empfehlen

(D410-81_139)
Seite erstellt in 0.40272 Sekunden.