Aerosieger.de
Das Luftfahrt-MAGAZIN
Montag, 09. Dezember 2019, 06:32 Uhr
Facebook

METAR/TAF

Airport Wetter

Flughafenkennung
4-stelliger ICAO-Code:

SES gibt zehnten Eurostar E3000-Auftrag an Airbus DS

 

21. Feb 2014 - 00:07 Uhr


Wirtschaft

SES gibt zehnten Eurostar E3000-Auftrag an Airbus DS

Airbus Defence and Space ist von SES, einem der weltweit führenden Satellitenbetreiber, mit der Entwicklung und dem Bau des Satelliten SES-10 beauftragt worden. Der jüngste Neuzugang zur SES-Flotte wird auf der Plattform Eurostar E3000 von Airbus Defence and Space basieren.

"Der neue Auftrag ist ein wichtiger Erfolg für Airbus Defence and Space und eine weitere Stärkung unserer langjährigen Geschäftsbeziehung mit dem Betreiber SES, der uns heute gebeten hat, den zehnten Eurostar-Satelliten für ihn zu bauen", sagte François Auque, Leiter von Space Systems.

Spitzen-Know-how bei elektrischer Lageregelung

"Dieser Auftrag zeigt auch das Vertrauen, das unsere Kunden in unsere Elektroantriebstechnologie für die Lageregelung setzen. Wir gehören zu den wenigen Unternehmen weltweit, die diese Technologie im Orbit demonstrieren können – und das seit mittlerweile zehn Jahren." Romain Bausch, President und CEO von SES, sagte: "Wir freuen uns, bei der SES-10-Mission erneut mit unserem langjährigen Lieferanten Airbus Defence and Space zusammenzuarbeiten. Der SES-10 wird unseren Kunden in Lateinamerika auf einer bestehenden Orbitalposition neue Hochleistungs-Satellitenkapazität für vielfältige Anwendungen bieten."

SES-10 wird auf 67° West im geostationären Orbit positioniert, wo er SES zusätzliche Kapazität für DTH-Fernsehübertragung ("Direct to Home") und andere Telekommunikationsdienste für Mexiko sowie Mittel- und Südamerika bieten wird. Er wird über 50 leistungsstarke Ku-Band-Transponder verfügen.

Dualer Antrieb für 13 kW-Satelliten

SES-10 wird mit einem dualen – chemischen und elektrischen – Antriebssystem ausgestattet sein. Beim Start wird er über eine Masse von 5.300 kg und eine elektrische Leistung von 13 kW verfügen. Weiterhin wird der Satellit mit flexiblen, frequenzagilen Empfängern mit Fernsteuerung ausgestattet sein, die eine robustere Verbindung zur Bodenkontrolle des Satellitenbetriebs gewährleisten. Er ist für eine mindestens 15-jährige Lebensdauer im Orbit ausgelegt. SES-10 ist der zehnte von Airbus Defence and Space gebaute Satellit mit Elektroantrieb für die Lageregelung.

Diesen Beitrag empfehlen

(D410-81_139)
Seite erstellt in 0.4431031 Sekunden.