Aerosieger.de
Das Luftfahrt-MAGAZIN
Sonntag, 29. März 2020, 10:23 Uhr
Facebook

METAR/TAF

Airport Wetter

Flughafenkennung
4-stelliger ICAO-Code:

AERO Friedrichshafen: Aussteller sind zufrieden

 

14. Apr 2014 - 15:17 Uhr


General Aviation

AERO Friedrichshafen: Aussteller sind zufrieden

AERO-Projektleiter Roland Bosch und Messechef Klaus Wellmann zogen zum Messeschluss eine für alle Teilnehmer ausgesprochen positive Bilanz zum Verlauf der Fachmesse.

Die AERO hat in der weltweiten Luftfahrt einen guten Stand, Piloten und Flugzeugexperten aus aller Welt kommen an den Bodensee. Mit 606 Ausstellern aus 35 Nationen war in Friedrichshafen nicht nur ein hochfachliches und internationales Angebot der Allgemeinen Luftfahrt präsent, auch das Fachpublikum rund um den Globus hatte das Branchenmeeting auf dem Flugplan.

Im Fokus der Fachwelt und der Medien standen neue Maschinen aus dem Segment der Geschäftsreise-Jets wie auch neue Ultraleicht- und Elektroflugzeuge sowie Helikopter und Drohnen für den zivilen Einsatz. Technische Innovationen für die Bordelektronik und viele Fachvorträge stießen in der Fachwelt ebenfalls auf großes Interesse.

Mehr Messebesucher als 2013

Die AERO ist in Europa – nach Meinung vieler Aussteller – unangefochten die Nummer eins für die Allgemeine Luftfahrt, weltweit zählt sie zu den führenden Fachmessen in der Luftfahrt. Projektleiter Roland Bosch: "Uns wurde in den vergangen Messetagen bei Gesprächen mit den Ausstellern bestätigt, dass der Aufwind in der Branche der General Aviation anhält. Die Buchungen für die nächste AERO laufen bereits auf vollen Touren." 33.400 Besucher aus aller Welt (2013: 32.600 Besucher) kamen an den Bodensee.

Die AERO hat sich gewissermaßen als der Experten-Treffpunkt positioniert. Projektleiter Roland Bosch ist daher überzeugt, dass der Kurs der AERO in die richtige Richtung geht: Strategisch klare Ausrichtung auf ein fachlich in die tiefe gehendes und umfassendes Produkt-Angebot. In Friedrichshafen werden die Innovationen und Neuheiten gezeigt und stehen im medialen Rampenlicht. Ingenieure und Konstrukteure treffen einander bei fachlichen Veranstaltungen auf höchstem Niveau.

e-flight-expo und AERO Conference

Für großen Messe-Wirbel sorgten die 18 Propeller des neu entwickelten Elektrohubschraubers "Volocopter", der auf der e-flight-expo im Foyer West im Mittelpunkt des Interesses stand und für ein interessantes fliegerisches Highlight sorgte. Mehrere Aussteller zeigten serienfertige Elektroflugzeuge mit Batterie oder Hybridantrieb. Auch der Solarantrieb war ein vieldiskutiertes Thema auf der Luftfahrtmesse. "Das Thema hat Zukunft", ist Willi Tacke, Organisator und Pionier in Sachen e-flight-expo überzeugt.

Die hochkarätigen Vorträge auf der AERO Conference waren ebenfalls gut besucht. Und dass der Nachwuchs an Bord kommt und vom Beruf im Cockpit begeistert ist – darauf setzt die AERO schon seit Jahren und bietet ein entsprechendes Angebot.

AERO-Aussteller geben Zusammenfassung

Dr. Nicolas von Mende, Vorstand Firma Atlas Air Service AG (Cessna-Partner in Deutschland): "Wir sind sehr glücklich darüber, dass in diesem Jahr auf der AERO die Business Aviation fast vollständig vertreten ist. Die Attraktivität ist damit für unseren Markt ausgesprochen hoch. Viele für uns wichtige Kunden haben wir an unserem Stand begrüßen können. Die AERO ist für die Geschäftsreiseflugzeuge ein wichtiger Standort und für uns als Aussteller hat es sich wieder gelohnt, in Friedrichshafen präsent zu sein."

Jeff Johnson, Global Event Manager Cirrus: "Die Messe lief für uns sehr gut. Bei uns am Stand haben sich viele potenzielle Kunden informiert und ich habe das Gefühl, dass die Besucher immer internationaler werden. Es ist jedes Jahr schön hier zu sein, denn die AERO ist zu Recht die Leitmesse in Europa. Besonders der Fachcharakter zeichnet die Veranstaltung aus. Die AERO ist eine der besten Geschäftsplattformen für die weltweite Allgemeine Luftfahrt. Auch die Hallen in Friedrichshafen sind ideal für eine Flugzeug-Messe."

Sylvia Heller, Marketing Promotions Coordinator Jeppesen: "Hier auf der AERO treffen wir unsere Kunden, mit denen wir sonst nur am Telefon oder per Email Kontakt haben. Das Publikum zeigte sich interessiert und auch die Verkäufe sind zufriedenstellend. Mit dem Verlauf der AERO sind wir zufrieden und wir kommen 2015 wieder."

Christian Wenger, Geschäftsführer Flight Design: "Was wir schon im letzten Jahr festgestellt haben, setzt sich in 2014 in verstärktem Maße fort: die zunehmende Internationalität der AERO. Für Flight Design bedeutet die Präsenz Zugang zu einem immer weiter reichenden Publikum, wertvolle Kontakte, die international verwertbar sind. Aufgrund dieser Ausrichtung wird es auch für unsere Händler immer attraktiver, auf der AERO Präsenz zu zeigen.

Wir konnten dieses Jahr unsere Vertretungen aus USA, Korea, Thailand und sogar aus China begrüßen. Weiterhin positiv sind die in diesem Jahr nach nur drei Tagen auf der Messe getätigten Flugzeugverkäufe, ein gutes Zeichen für ein erfolgreiches 2014 für Flight Design. Wie wir aus Gesprächen mit dem Wettbewerb erfahren haben, scheint sich industrieübergreifend diese Kehrtwende zu bestätigen."

"Fantastische Messe" – Kein Show- sondern Fach-Charakter

Peter Bowers, Besitzer, Gründer und CEO von WACO Aircraft Corporation: "Vor allem die ersten beiden Tage liefen exzellent. Wir erreichen hier genau die richtige Zielgruppe, die Interesse an unseren Produkten hat. Die AERO ist die professionellste Messe, auf der ich jemals war. Mir gefällt vor allem, dass alles überdacht ist, sodass man wetterunabhängig ist. Außerdem ist sie gut organisiert und zu Recht die größte Messe für die Allgemeine Luftfahrt in Europa. Sie kann sich auch mit den Veranstaltungen in den USA messen. Die AERO sticht heraus, weil sie keinen Show- sondern einen starken Fachcharakter hat. Ich bin sehr beeindruckt."

Thomas Nemeth, Kundendienst Rotax: "Wir sind mit dem Verlauf der Messe sehr zufrieden, unser Stand war gut besucht. Die Leute zeigten großes Interesse an unseren Produkten, besonders für unseren neuen Motor. Wir nutzen die Messe vor allem zu Repräsentationszwecken und zur Kundenpflege, deshalb ist es für uns wichtig in Friedrichshafen präsent zu sein. Die AERO ist immer ein Pflichttermin. Es ist uns jedes Jahr eine Freude nach Friedrichshafen zu kommen."

Cornelia Ineichen, Marketing & Events Pilatus Aircraft Ltd: "Wir sind mit der AERO 2014 sehr zufrieden, eine intensive Messe mit zahlreichen Besuchern und interessanten Gesprächen. Der Auftritt hier ist für unser Unternehmen ein Muss und wir kommen gerne nach Friedrichshafen. Die AERO ist eine sehr angenehme Messe."

Jessica Koos, Aviation Media Relations Garmin: "Die Messe lief sehr gut für uns. Am Stand war immer etwas los, wir waren gut beschäftigt. Wir hatten fast das Gefühl, dass wir nicht genug Personal mitgebracht hatten. Die Besucher zeigten großes Interesse an unseren Produkten. Wir sind sehr zufrieden. Die AERO ist eine fantastische Messe und war für uns überaus erfolgreich."

Jim Zanino, Vice President Sales and Customer & Product Support BendixKing by Honeywell: "Wir sind zufrieden mit der diesjährigen AERO. Das Publikum ist interessiert und viele kommen an unseren Stand, um sich zu informieren. Wir haben gute Kontakte getätigt und unsere Händler werden wohl ein gutes Nachmessegeschäft verzeichnen. Insgesamt ist die AERO eine tolle Messe und wir sind im nächsten Jahr wieder dabei."

Andy Wall, Sales Manager AutoGyro GmbH: "Ich denke, dass die AERO eines der wichtigsten Flugzeug-Events in Europa ist, wenn nicht sogar weltweit. Wir treffen hier viele unserer wichtigen internationalen Partner. Wir haben bereits beschlossen, nächstes Jahr wieder vertreten zu sein und wir werden unseren Auftritt noch vergrößern. Mit der Präsenz hier im e-flight-Sektor möchten wir in Zusammenarbeit mit Bosch die Entwicklung unseres spannenden Elektro-Autogyro-Projekts vorantreiben."

Horst Lieb, Geschäftsführender Gesellschafter Comco Ikarus GmbH: "Wir verzeichnen Besucher aus aller Herren Länder. Auch gefällt uns die Positionierung in der Halle. Interessant ist der internationale Charakter der Messe, wir hatten Kunden aus Brasilien, Kanada und dem Iran am Stand. Das bestätigt die Wichtigkeit unserer Präsenz auf der AERO. Für mich ist sie die Top-Messe in Europa. Neben guter Resonanz und interessanten Gesprächen können wir auch konkrete Abschlüsse verzeichnen. In diesem Jahr konnten wir auch neue Ländervertretungen gewinnen. Das ist eine sehr positive Entwicklung."

Barbora Hubena, Sales Manager TL Ultralight: "Die AERO 2014 verlief ähnlich gut wie die Jahre davor. 80 Prozent des interessierten Publikums besuchen uns, um sich zu informieren oder Demo-Flüge zu fixieren, 20 Prozent kommen gezielt mit Kaufabsichten, die hier vor Ort besiegelt werden. Auch der Austausch mit anderen Ausstellern und potenziellen Händlern finde ich gut. Die Messe in Friedrichshafen ist für uns der einzige Standort, auf dem wir uns präsentieren. Die AERO hat für uns Tradition und wir kommen seit 2000 hierher."

Thilda Labudde, Geschäftsführerin Vierwerk GmbH: "Wir sind Generalimporteur für die neue Aerolite 120, die auf dem europäischen Markt nun eingeführt werden soll. Der Ansturm hier auf der AERO war überwältigend und wir sind sehr dankbar darüber. So etwas haben wir bisher noch nie erlebt. Das Thema ‚Leichte Fliegerei‘ wird mit der Aerolite noch interessanter, da dieses UL mit ihrem außergewöhnlichen Design überzeugt und sehr vertrauenserweckende Eigenschaften mitbringt. Die AERO liefert uns die Bestätigung, dass wir voll im Trend liegen. Händler und Auslandsvertretungen aus den Arabischen Emiraten, aus dem Iran, aus Frankreich, Spanien, England und viele mehr sind an der Aerolite 120 interessiert und wollen sie kaufen."

AERO 2015 in Friedrichshafen

Die nächste AERO findet vom 15. bis 18. April 2015 auf dem Messegelände in Friedrichshafen statt.

Diesen Beitrag empfehlen

(D410-81_139)
Seite erstellt in 0.4116778 Sekunden.