Aerosieger.de
Das Luftfahrt-MAGAZIN
Samstag, 31. Oktober 2020, 01:37 Uhr
Facebook

METAR/TAF

Airport Wetter

Flughafenkennung
4-stelliger ICAO-Code:

Business-Park am Düsseldorf Airport City schreitet voran

 

07. Nov 2012 - 17:37 Uhr


Zivile Luftfahrt

Am Flughafen Düsseldorf International entsteht seit 2005 plan- und termingemäß direkt am Terminal des drittgrößten deutschen Flughafens der hochwertige Immobilienstandort "Düsseldorf Airport City". Der moderne Business-Park bietet beste Voraussetzungen für erfolgreiches Arbeiten. „Die unmittelbare Lage der Airport City am Flughafen Düsseldorf verschafft Unternehmen den direkten Zugang zu den Handelsplätzen dieser Welt“, so Christoph Blume, Sprecher der Geschäftsführung der Flughafen Düsseldorf GmbH.

Der Büropark ist verkehrstechnisch optimal angebunden und liegt inmitten einer der wichtigsten Wirtschaftsregionen Europas mit vielen Millionen Einwohnern und profitiert von der Wirtschaftskraft und der Dynamik des Raumes Düsseldorf.

Die Flughafen Düsseldorf Immobilien GmbH (FDI), eine Tochtergesellschaft der Flughafen Düsseldorf GmbH, hat den Standort geplant, entwickelt und erschlossen. Der seit 2005 bestehende Bebauungsplan lässt die Bebauung von circa 230.000 Quadratmetern Bruttogeschossfläche zu, wovon etwa zwei Drittel bereits vermarktet sind. Die noch verfügbaren Baufeldgrößen bieten den Investoren die Möglichkeit, Gebäude mit einer Fläche zwischen 4.500 und 30.000 Quadratmetern Bruttogeschossfläche zu realisieren.

Die Entwicklung des Business-Parks erfolgt räumlich in zwei Bauabschnitten, um die bereits in der Airport City ansässigen Unternehmen nicht durch Bautätigkeiten zu beeinträchtigen. Der erste Bauabschnitt wurde bereits realisiert. Die Flughafen Düsseldorf Immobilien GmbH ist als Entwickler des Businessparks zuversichtlich, dass der zweite Bauabschnitt bis Anfang 2018 an Investoren vermarktet sein wird.

Sehr gute Verkehrsanbindung

Die Airport City verfügt luft- und landseitig über eine hervorragende Anbindung. Vom Flughafen Düsseldorf starten rund 70 Airlines zu über 190 Zielen weltweit. 607 Starts und Landungen täglich sichern eine Vielzahl von Verbindungen. Reisende brauchen von ihrem Schreibtisch in der Airport City zum Check-in-Schalter nur wenige Minuten. Ein Flughafen mit kurzen Wegen, dabei größter Airport in NRW mit 20,3 Millionen Passagieren.

Der Standort verfügt über einen direkten Autobahnanschluss an die A 44 sowie eine hervorragende Anbindung an alle öffentlichen Verkehrsmittel wie: Bus, S-Bahn und den Fernverkehr der Deutschen Bahn. Taxis und Mietwagenzentralen ergänzen das gute Angebot. Somit zählt die Airport City zu den verkehrstechnisch am besten erschlossenen Standorten des deutschen Wirtschaftsraumes.

Im Herzen eines dynamischen Standorts

Die Airport City liegt im Zentrum einer Wirtschaftsregion mit erheblichem Potenzial. Im Umkreis von 50 Kilometern leben neun und im Radius von 100 Kilometern 18 Millionen Menschen. Die Marktgröße dieses Wirtschaftraumes ist vergleichbar mit der von London, Moskau oder Paris. In NRW haben neun von 30 Dax-Konzernen ihren Sitz und in der Rhein-Ruhr-Region sind rund 400.000 Unternehmen angesiedelt. Zahlreiche internationale Konzerne haben die Region gewählt, um von hier aus ihre deutschen oder europäischen Märkte zu betreuen. Düsseldorf International ist somit der bedeutendste Airport im wichtigsten deutschen Wirtschaftsraum.

Premium-Standort mit hoher Aufenthaltsqualität

In diesem Umfeld positioniert sich die Airport City als exklusiver Standort mit besonderem Ambiente. "Die Airport City mit ihrem besonderen Mietermix aus Wirtschaftsprüfern, Unternehmens-beratungen, Architekturbüros, Handelsunternehmen und Dienstleistern ist für international agierende Firmen von großer Bedeutung ", so Volker Kallenborn, Leiter der Immobilienentwicklung am Flughafen und des Projekts Airport City. Die Aspekte Umfeld, Erreichbarkeit und Erscheinungsbild sichern die Wert- und Nachhaltigkeit eines Investments in dem Business-Park. Diese Faktoren sind für Investoren und Nutzer heute ein sehr wichtiges Entscheidungskriterium bei der Wahl ihres Bürostandortes.

Der Projekt- und Fortentwicklung der Airport City mit ihrer repräsentativen Lage liegt eine klare Konzeption zu Grunde mit dem Ziel des Werterhalts und der Wertsteigerung der Immobilie für den Investor. Dazu gehört auch, dass die FDI die Qualität und Vielfalt der Architektur mit den Investoren abstimmt. Dabei behalten Investoren und Mieter ihre Freiräume bei der Planung und Gestaltung ihrer Immobilie. Renommierte Architekturbüros entwickeln, planen und realisieren die Gebäudekomplexe mit klaren Linien und schaffen so ein harmonisches und städtebauliches  Gesamtbild.

Business-Park mit Grünflächen und Ruhezonen

Eine ansprechende äußere Gestaltung steigert die Qualität der Airport City. Zum einen ist der Büropark – anders als an anderen Standorten und Flughäfen – getrennt von Industrieflächen wie beispielsweise Wartungshallen, Speditionen oder Tanklagern. Zum anderen bereichern hochwertig gestaltete Parkanlagen und Grünflächen den Business-Park. "Für die Menschen, die in der Airport City arbeiten, sowie für Besucher und Anwohner sind repräsentative Bereiche und Ruhezonen entstanden, die auch mit der direkten Nachbarschaft verbunden sind", sagt Blume.

Die Freiraumgestaltung hat in der Gesamtkonzeption einen hohen Stellenwert und wurde von Beginn an in die Planung integriert. Zur Absicherung dieses hohen Anspruchs schrieb die FDI einen internationalen Freiraumwettbewerb aus, der die Anforderungen für die gesamte Grünflächengestaltung definieren sollte. Die Planung des Siegerentwurfs des Büros Vogt aus Zürich wurde kontinuierlich umgesetzt.

"Das Konzept der Parkanlagen, Plätze und Straßenräume basiert auf den klassischen Bestandteilen der Landschaftsgestaltung: einzelne Bäume und Baumgruppen. Sie werden mit Wiesen und waldartigen Bereichen, Wasserflächen und Bodenmodellierungen kombiniert", erklärt Blume. So wurden mehr als 2.400 hochwertige Bäume gesetzt. Insgesamt wurden zwölf verschiedene, auch außereuropäische Birkenarten jeweils in größere und kleinere Baumgruppen arrangiert. Mehr als 3.000 hochwertige Sträucher und Büsche wurden gepflanzt, die durch Formschnitte zu außergewöhnlichen Arrangements gestaltet wurden.

Zwei Zentren prägen das Gesicht der Freiraumgestaltung in der Airport City: der Stadtplatz und der Stadtgarten. Ein Ort der Ruhe ist der Stadtplatz mit zwei Gehölzinseln, zu denen auch Reste des ursprünglichen Grünbestandes und Teiche gehören. Grünes Zentrum der Airport City ist der mitten im Business-Park realisierte Stadtgarten, der über einen Fußweg mit dem angrenzenden Bürgerpark verbunden ist.

Zahlreiche namhafte Vertreter aus Industrie und Handel planen den Bezug in die Gebäude des Business-Parks oder haben bereits Niederlassungen eröffnet.

Diesen Beitrag empfehlen

(D410-81_139)
Seite erstellt in 0.4391809 Sekunden.