Aerosieger.de
Das Luftfahrt-MAGAZIN
Donnerstag, 11. August 2022, 22:31 Uhr
Facebook

METAR/TAF

Airport Wetter

Flughafenkennung
4-stelliger ICAO-Code:

SSD-Speichertechnologie von Airbus qualifiziert für den Weltraum

 

19. Mai 2014 - 23:15 Uhr


Technik

SSD-Speichertechnologie von Airbus qualifiziert für den Weltraum

Airbus Defence and Space erfüllt seit kurzem alle Testanforderungen der NASA zur Qualifizierung seiner Solid-State-Rekorder (SSR) mit Flash-Speicher für den Weltraumeinsatz.

Darüber hinaus absolvierte der Flash-Speicher-SSR des Unternehmens einen mehr als 20-monatigen Betrieb im All an Bord von SPOT 6, dem ersten kommerziellen Satelliten, der mit dieser Technologie ausgestattet ist. Airbus Defence and Space besitzt als einziges Unternehmen einen kommerziell erhältlichen Solid-State-Rekorder mit Flash-Technologie, der für Weltraumanwendungen zertifiziert ist. Für die US-Kunden ist der Flash-Speicher nach dem Standard EEE-INST-002 des NASA-Forschungslabors GSFC (Goddard Space Flight Center) qualifiziert.

Nach NASA- und ESA-Standards qualifiziert

"SSD-Massenspeicher bieten bei geringeren Betriebskosten eine viel größere Kapazität als SDRAM-Halbleiterspeicher. Diese Vorteile bestätigten sich auch beim SPOT-6-Einsatz, bei dem unser Solid-State-Rekorder mit Flash-Speicher eine makellose Erfolgsbilanz auf einer Erdbeobachtungsmission aufzuweisen hatte", erklärt Tim Pike, Produktmanager für Nutzlastdatenverarbeitung bei Airbus Defence and Space Electronics. "Das Erreichen von sowohl NASA- als auch ESA-Qualifikationsstandards versichert unseren Kunden weltweit, dass unsere Flash-Technologie eine echte Alternative für ihre nächste Mission darstellt."

Mit Flash-Speichern lassen sich Größe, Gewicht und Stromverbrauch der Solid-State-Rekorder erheblich senken, und zudem signifikante Kosteneinsparungen erzielen. Im Vergleich zu bisherigen Generationen auf SDRAM-Basis, bieten die Flash-Rekorder üblicherweise 60 Prozent mehr Speicherkapazität bei einem Fünftel des Gewichts, einer um das 2,5-Fache reduzierten Größe und einem um das 3,5-Fache gesenkten Stromverbrauch.

Daten in nicht-flüchtigem Speicher

Der neue Solid-State-Rekorder NEMO – vom 19. bis 22. Mai 2014 auf dem National Space Symposium (NSS) in Colorado Springs, Colorado, USA, zu sehen – bietet eine Speicherkapazität von 0,5 Tbit bei einem Gewicht von nur 6,5 kg und einem Verbrauch von unter zehn Watt, und das bei gleichzeitigem Aufzeichnungs- und Wiedergabebetrieb. Da die Flash-Technologie nicht flüchtig ist, gehen die gespeicherten Daten auch beim Ausschalten des Speichers nicht verloren. Der NEMO-Speicher ist vollständig qualifiziert, und die Flash-Technologie erfüllt sowohl NASA- als auch ESA-Standards.

Diesen Beitrag empfehlen


Anzeige

Partner

Aerosieger Partner
Luftfahrtmagazin.de
Computertoday.de
(D410-81_139)
Seite erstellt in 0.4150372 Sekunden.